Technik



Innovatives Oldenburg

Innovatives Oldenburg

2. Februar 2016

Mit einem kompletten Erdgas-Fuhrpark fährt die VWG ganz vorne mit. Aus Oldenburg kamen immer schon Innovationen. Die VWG ist der Betrieb, der seine Wurzeln in der Firma Pekol Oldenburger Vorortbahnen hat. Seit den 50er Jahren wurde der städtische Busbetrieb vom Unternehmer Pekol betrieben. Theodor Pekol galt damals als besonders innovativ, weil er nicht etwa auf Angebote der Busindustrie wartete, sondern seine Omnibusse selbst konstruierte. Kässbohrer in Ulm entwickelte seinerzeit die... mehr lesen
Erdgasflotte komplett

Erdgasflotte komplett

2. Februar 2016

Die Oldenburger Verkehr und Wasser GmbH (VWG) wird 2016 wieder neue Erdgasbusse anschaffen und somit auch die letzten zehn Dieselbusse des Fuhrparks austauschen. Die VWG ist für den Busverkehr und die Wasserversorgung der Stadt Oldenburg zuständig. Teilhaber des Unternehmens sind zu 74 % die Stadt Oldenburg und zu 26 % die EWE AG, die für die Energie- und Stromversorgung in Oldenburg zuständig ist. Damit wird die gesamte ÖPNV-Flotte der VWG komplett auf umweltschonenden Erdgasantrieb (CNG)... mehr lesen
BVG testet Schlenki

BVG testet Schlenki

28. Januar 2016

Die Berliner Verkehrsbetriebe sind weiterhin auf der Suche nach neuen Omnibussen und testen auch in diesem Jahr. Zum Jahresabschluss im Dezember war es ein Volvo-Gelenkbus mit Hybridantrieb, jetzt ist MAN dran: Aktuell ist ein Lions City GL für zwei Wochen in der Hauptstadt im Probeeinsatz. Optisch fällt der Testbus schon allein durch die Lackierung auf: An beiden Seiten sind Abbildungen alter Busmodelle aus der MAN-Historie zu sehen. Während des Tests wird der Bus auf der Linie TXL zwischen... mehr lesen
13,5m auf zwei Achsen

13,5m auf zwei Achsen

27. Januar 2016

Die Buswelt blickt zu den Nachbarn in die Niederlande, genauer nach Valkenswaard: VDL Bus & Coach ist der erste Bushersteller in Europa, der einen 13,5 Meter langen Reisebus auf zwei Achsen präsentiert. Der Futura FMD2-135 ist die neueste Längenvariante im im Futura-Programm. Der FMD2 ist ein vielseitig einsetzbares Fahrzeug, das maximal von der modularen Leichtbauweise von VDL profitiert: Vorteile der neuen 13,5 Meter langen Version sind unter anderem der großzügige Gepäckraum von bis zu... mehr lesen
Urbino für die Hohe Tatra

Urbino für die Hohe Tatra

25. Januar 2016

Solaris hat zusammen Millennium Leasing Sp. z o.o. einen Auftrag für die Lieferung von vier Bussen für die Städtische Gesellschaft TESKO aus Zakopane erhalten. Die Urbino 8,9 LE werden in der Hauptstadt der Hohen Tatra zwei Linien bedienen, deren Eröffnung für April dieses Jahres geplant ist. Der unterschriebene Vertrag umfasst die Vermietung der Busse für drei Jahre mit einer Kaufoption zum Ende der Mietzeit. Die Lieferung der ersten beiden funktionalen Fahrzeuge ist für März 2016 geplant.... mehr lesen
Lang, länger, am längsten

Lang, länger, am längsten

27. August 2015

Ab heute testen die Berliner Verkehrsbetriebe auf der Linie 236 für zwei Wochen einen so genannten Buszug von MAN sowie einen CapaCity L von Mercedes-Benz. Das Besondere: mit 23 bzw. 21 Metern sind die barrierefreien Busse fünf bzw. drei Meter länger als die längsten Fahrzeuge in der BVG-Busflotte. Im Mittelpunkt des 14-tägigen Tests steht die Frage, ob die Bus-Riesen auch für Berliner Straßen geeignet sind, schreibt die BVG in einer Pressemitteilung. Ihre Stärken entfalten der Buszug und der... mehr lesen
USB-Stick aus Fernost

USB-Stick aus Fernost

24. März 2015

Wer kennt und besitzt ihn nicht, den USB-Stick. Der kleine Speicher wird über den universal Serial Bus (USB) mit einem anderen Gerät verbunden, um digitalisierte Daten zu übertragen. Auch wenn der israelische Ingenieur Dov Moran als Erfinder gilt, die meisten USB-Sticks dürften heute wohl eher aus Fernost kommen. Seit 2000 ist der USB-Stick auf dem Markt, den ersten Modellbus in Form eines USB-Sticks hat Neoplan als Werbemittel herstellen lassen. Beim Starliner der 2. Generation wird das... mehr lesen
Schöner anhalten

Schöner anhalten

28. Januar 2014

Keine Frage, wir brauchen neue Busbahnhöfe! Der Fernlinienbusverkehr wächst scheinbar unaufhaltsam, Städte und Gemeinden kommen aber mit entsprechenden Haltestellen nicht hinterher. So halten viele Fernlinienbusse ganz Orten, die nicht einladend sind. Das Warten auf den Bus kann aber doch so schön sein, wie einige Neubauten zeigen! Ein Musterbeispiel hat Kibri mit dem Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) aus Halle (Saale) umgesetzt: Der ZOB nahe des Hauptbahnhofs fällt vor allem durch sein... mehr lesen