Verbände



Sofortige Auszahlung

Sofortige Auszahlung

4. November 2020

Für die vom Lockdown betroffenen touristischen Betriebe fordern der Deutsche Tourismusverband (DTV), der Deutsche Reiseverband (DRV) sowie der Internationale Bustouristik Verband (RDA) sofortige Abschlagszahlungen der angekündigten, außerordentlichen Wirtschaftshilfen. Dazu erklären DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz, DRV-Hauptgeschäftsführer Dirk Inger und RDA-Präsident Benedikt Esser gemeinsam: “Wir appellieren an die Bundesregierung, unverzüglich die angekündigten außerordentlichen... mehr lesen
TÜV Bus-Report 2020

TÜV Bus-Report 2020

30. September 2020

Der TÜV-Verband präsentiert den TÜV Bus-Report 2020: Jeder 4. Bus fällt durch, dennoch gebe es eine weiter positive Tendenz, so das Fazit. Der Omnibus ist nach wie vor das sicherste Verkehrsmittel, keine Frage: Im Jahr 2019 sind nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 6.250 Personen bei Verkehrsunfällen mit Beteiligung von Bussen verunglückt. Das entspricht einem Rückgang von 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. 5.741 Personen wurden dabei leicht verletzt und 502 schwer. 7 Personen kamen... mehr lesen
Busbranche am Boden

Busbranche am Boden

21. September 2020

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und Bundesfinanzministerium (BMF) haben mit Blick auf die Hilfen für Busunternehmer nachgebessert, nach dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmersehen aber auch der Internationale Bustouristik Verband RDA und die Gütegemeinschaft Buskomfort (gbk) dies als einen Erfolg ihrer Arbeit an. In einem Schreiben an den Bundeswirtschaftsminister und weitere Minister aus dem Bundeskabinett habe man diese nötigen Nachbesserungen gemeinsam eingefordert, damit... mehr lesen
Vereinfacht und verlängert

Vereinfacht und verlängert

21. September 2020

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) begrüßte die letzte Woche von Bundesregierung verkündeten nachbesserungen bei den Überbrückungshilfen für kleine und mittlere Unternehmen. Der Verband begrüßt ausdrücklich die Verlängerung der Laufzeit, die für die Busbranche dringend notwendig ist. Auch die inhaltliche Ausweitung sowie die Vereinfachung in Hinblick auf den Zugang sind gute Veränderungen. „In dem heute von der Bundesregierung vorgestellten Paket sind viele wesentliche... mehr lesen
Hilfen falsch berechnet?

Hilfen falsch berechnet?

7. Juli 2020

Die Überbrückungshilfen der Bundesregierung sind für die Busbranche u.a. zeitlich zu kurz angelegt, wie die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Omnibusunternehmer (BDO) zeigen. Die Prognosen der Unternehmen belegen, dass auch nach August die Umsätze im Schnitt weiter etwa 70 Prozent unter dem Vorjahresergebnis liegen werden. Die Zahlen der BDO-Blitzumfrage zeigen, dass eine Verlängerung der Überbrückungshilfen für die Bustouristik über den Monat August hinaus... mehr lesen
Auf Konfrontationskurs

Auf Konfrontationskurs

13. Mai 2020

Die Busbranche ist sich uneins, abwarten oder demonstrieren? Auch der deutsche Spitzenverband fährt in den Augen vieler Busunternehmer keine klare Linie, die Absage der angekündigten Demonstration sehen viele der Busunternehmen als unglückliche Entscheidung an. Eine Demonstration ist eine in der Öffentlichkeit stattfindende Versammlung mehrerer Personen zum Zwecke der Meinungsäußerung, die hierzulande durch den Artikel 8 des Grundgesetzes verankert und ein Grundrecht ist. Das Bedürfnis der... mehr lesen
Offener Brief an Merkel

Offener Brief an Merkel

5. Mai 2020

Für immer mehr Branchen gibt es verantwortungsbewusste Lockerungen. Bislang taucht an keiner Stelle der Reisebusverkehr auf. Grund genug für den Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (BDO), sich in einem offenen Brief mit einem dringenden Appell an Bundeskanzlerin Angela Merkel und Vizekanzler Olaf Scholz zu wenden. BDO-Präsident Karl Hülsmann und Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard rufen dazu auf, endlich zu handeln und die mittelständischen Busunternehmen zu retten, bevor es zu... mehr lesen
Wenn die Schule losgeht…

Wenn die Schule losgeht…

27. April 2020

In Deutschland werden die Schulen schrittweise wieder geöffnet, auch wenn jedes Bundesland – entgegen des Versprechens, gemeinsam zu handeln – seinen eigenen Weg geht. Trotzdem dürfte eine Sache mit Schulbeginn alle Schülerinnen und Schüler länderübergreifend interessieren: Was ist auf dem sonst gewohnten Schulweg mit den öffentlichen Verkehrsmitteln neu? Einige Unklarheiten aufgrund der beschlossenen Corona-Schutzmaßnahmen beantwortet ein Erklärfilm des Verbandes Deutscher... mehr lesen
Passgenaue Unterstützung

Passgenaue Unterstützung

20. April 2020

Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) hat am 17. April in Berlin nach zusätzlichen gezielten Unterstützungsmaßnahmen für besonders stark von der Corona-Krise betroffene Branchen gerufen. Die aktuellen Entscheidungen von Bund und Ländern führen zu einem Ungleichgewicht beim Vergleich verschiedener Wirtschaftszweige. Der bdo plädiert daher dafür, dass entsprechend auch die Rettungsschirme für die Wirtschaft passgenau und weiter gespannt werden müssen. Der Gesundheitsschutz muss... mehr lesen
Busreisen ab 20. April?

Busreisen ab 20. April?

24. März 2020

Beharrlichkeit zahlt sich aus, wie der Verband Baden-Württembergischer Omnibusunternehmer e.V. (WBO) in einer Mitteilung an die Presse schreibt: Busreisen sind nun auch für Unternehmen aus Baden-Württemberg vorerst nur bis 19. April 2020 verboten. Ursprünglich hatte die Landesregierung Busfahrten für touristische Zwecke in einem einen deutlich längeren Zeitraum unter sagt, nämlich bis Mitte Juni. Dies hatte zu einer Welle von Absagen geführt. Und für Unverständnis bei Busunternehmern, denn... mehr lesen