März 2016



Eine philippinische Erfolgsgeschichte

Eine philippinische Erfolgsgeschichte

22. März 2016

Die philippinische Erfolgsgeschichte der Jeepneys ist gar nicht so farbenfroh wie die kleinen Busse selbst: Die Hauptstadt Manila wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört wurde. Nach dem Krieg und dem Abzug der Amerikaner blieben die Jeeps zurück und bildeten die Basis für die Mobilität der Filipinos. Für nur einen Dollar gab es die Fahrzeuge, die als militärisches Fahrzeug aber ein äußerst negatives Image hatten. Umgebaut und neu lackiert wurden sie schnell zum Wahrzeichen der... mehr lesen
20 Jahre Solaris

20 Jahre Solaris

22. März 2016

1996-2001 Ein Traum über eigene Fabrik geht in Erfüllung 1996 bekam eine von Krzysztof und Solange Olszewski gegründete junge Gesellschaft Neoplan Polska den Zuschlag für die Lieferung von 72 Bussen nach Posen. Am 22. März verließ der erste Bus das Werk in Bolechowo. Bereits seit 1994 leitete der Ingenieur Krzysztof Olszewski das Vertriebsbüro von Neoplan in Polen. Er war derjenige, der Niederflurbusse auf den polnischen Markt brachte. Dieser Markt war in den 90-er Jahren besonders auf... mehr lesen
Flix nach London

Flix nach London

21. März 2016

Das Jahr 2015 begann mit dem Zusammenschluss der beiden größten deutschen Fernbusanbieter www.meinfernbus.de und www.flixbus.de und endete mit einem Fahrgastrekord: Rund 20 Millionen Passagiere aus ganz Europa entschieden sich im letzten Jahr für die grünen Busse des Unternehmens. Nicht zuletzt aus diesem Grund geht der internationale Angebotsausbau in diesem Jahr weiter – nächster Halt: London. André Schwämmlein, Gründer und Geschäftsführer von FlixBus: „Während die Bahn trotz steigender... mehr lesen
Belgischer Trüffel

Belgischer Trüffel

21. März 2016

Die Sammelserie Autobus & Autocar du Monde von Hachette nimmt mit dem 28. Modell zum ersten Mal einen Modellbus des Belgischen Herstellers Brossel zum Vorbild. Die Gebrüder Brossel gründeten 1912 eine Fahrzeugfabrik in Anderlecht, einem Vorort von Brüssel, und wurden in den 1930er Jahren zum größten Belgischen Hersteller von Omnibus-Fahrgestellen. Nach dem 2. Weltkrieg, in einer Zeit, als die meisten Hersteller noch Front- und Mitten-Unterflurmotor Fahrgestelle favorisierten, erkannte man... mehr lesen
U wie urbain

U wie urbain

18. März 2016

In der Serie Autobus & Autocars du Monde hat Hachette jetzt mit dem Chausson APU 53 einen weiteren Modellbus im Maßstab 1/43 ausgeliefert, wie Konrad Pernetta vom Modellbusmarkt Oberammergau mitteilt. Der mit über 50% Marktanteil in den 50er Jahren erfolgreiche Chausson AP war eigentlich nicht als Linienbus konzipiert und eignete sich weniger für den Stadtverkehr. 1953 wurde die Karosserie deshalb dahingehend geändert, dass man im Heck ein Stehperron einbaute und einen mit Schaffnersitz... mehr lesen
Goldgräberbus

Goldgräberbus

18. März 2016

In Indonesien, genauer in Westpapua, befindet sich der weltgrößte Goldtagebau. Der Betreiber hat traditionell viele Astra-Fahrzeuge aus dem Iveco-Konzern im Bestand, die sich durch ihre extreme Belastbarkeit, aber auch durch die Unempfindlichkeit gegenüber den Unbilden des Klimas bewährt haben. Nahezu 100 Einheiten verrichten dort Extremeinsätze beim Materialtransport. Aufgrund der guten Erfahrungen gehen die Astra Fahrzeuge jetzt auch für die Personenbeförderung in den Einsatz. Dabei handelt... mehr lesen
2, 22, 22000 – Tourismo!

2, 22, 22000 – Tourismo!

17. März 2016

Zwei Genrationen, 22 Jahre, mehr als 22.000 Omnibusse: Das ist die Kurzform der Erfolgsgeschichte des Mercedes-Benz Tourismo. Die Premiere erfolgt halb-inkognito auf der IAA 1992: Zwischen den zahlreichen Omnibussen mit Stern, angeführt vom noch jungen Top-Reisebus O 404, zeigen zwei Hochdecker die weltweite Präsenz der Omnibusse von Mercedes-Benz. Da wäre einerseits der O 371 brasilianischer Herkunft und der O 340 aus der Türkei. Während der Brasilianer mit einer Breite von 2,6 Metern und aus... mehr lesen
Alle guten Dinge sind drei

Alle guten Dinge sind drei

17. März 2016

Wer sich mit Modellbussen aus Papier bzw. Karton beschäftigt, der kommt an Petr Kudrej nicht vorbei. Keine Form ist dem Tschechen fremd, kein Maßstab unbekannt – Petr Kudrej hat sich mit unzähligen Omnibussen in der Welt des Kartonmodellbaus einen Namen gemacht. Dabei beschränkt sich der Tscheche nicht nur auf osteuropäische Vorbilder, wie Ikarus, Skoda oder SOR. Mit Irisbus-Modellen wird sozusagen der Bogen zum Westen geschlagen, denn die Vorbilder werden im tschechischen Vysoke Myto gebaut.... mehr lesen
Schuco Setra S6 in 1/32

Schuco Setra S6 in 1/32

16. März 2016

1955 sorgte Kässbohrer auf dem Automobilsalon in Genf mit dem S6 für Aufsehen. 60 Jahre später stellt Schuco den S6 in 32-facher Verkleinerung auf die Räder. Der kleine Setra von Schuco ist mehr als nur ein Modellbus, er ist eine Hommage an das große Vorbild. So wie Otto Kässbohrer seinerzeit mit dem S6 erfolgreich die Nische der Clubbusse besetzte, so scheint Schuco mit dem S6 auch eine Nische in der Modellbuswelt gefunden zu haben: Nach einem Modellbus in 43-facher Verkleinerung folgte noch... mehr lesen
Elektrobusse für Namur

Elektrobusse für Namur

16. März 2016

Volvo hat einen Auftrag für elf Elektro-Hybrid-Busse und zwei Elektro-Bus-Ladegeräte von der Stadt Namur in Belgien erhalten. Die Ladestationen werden von ABB geliefert. “In Zusammenarbeit mit ABB verfügt Volvo über ein umfassendes und wettbewerbsfähiges Angebot für Städte auf der ganzen Welt“, erklärt Håkan Agnevall, Präsident von Volvo Buses. Der Auftrag aus Belgien ist der bislang größte Auftrag für das Elektrobussystem der Schweden. Namur sieht in der Einführung elektrischer... mehr lesen