Seite auswählen

Anzeige



18032016_hacette

Der Chausson APU 53 aus der Serie Autobus & Autocars du Monde von Hachetteim Maßstab 1/43. Foto: Pernetta / von Unen

In der Serie Autobus & Autocars du Monde hat Hachette jetzt mit dem Chausson APU 53 einen weiteren Modellbus im Maßstab 1/43 ausgeliefert, wie Konrad Pernetta vom Modellbusmarkt Oberammergau mitteilt. Der mit über 50% Marktanteil in den 50er Jahren erfolgreiche Chausson AP war eigentlich nicht als Linienbus konzipiert und eignete sich weniger für den Stadtverkehr. 1953 wurde die Karosserie deshalb dahingehend geändert, dass man im Heck ein Stehperron einbaute und einen mit Schaffnersitz sowie eine 4-flügelige Eingangstür verbaute. Zu diesem Zweck musste die runde Heckpartie eckig gestaltet werden, ganz im Stil der Somua Stadtbusse der RATP Paris. DerChausson bekam jetzt die Bezeichnung APU (U = urbain = Stadt). 270 Exemplare wurden an die RATP Paris geliefert, wo sie aber wegen der niedrigen Stehhöhe wenig beliebt waren. Ganz anders war die Reaktion in Barcelona, wohin 25 Stück geliefert wurden. Diese, mit Hispano-Hercules 6-Zyl. Dieselmotoren bestückten APU 53, waren im Vorortverkehr eingesetzt und erwiesen sich als sehr zuverlässig. Sie waren dort über 20 Jahre im Einsatz, zum Teil wurden noch neuen Pegaso Motoren nachgerüstet. Der Modellbus von Hachette ziegt die seltenere 2-türige Ausführung, wie sie als Teil der Museumsflotte der TMB Fondación in Barcelona erhalten ist. Wer sich für die Modellbusse der Serie Autobus & Autocars du Monde von Hachette interessiert, wird in Deutschland beim Modellbusmarkt in Oberammergau fündig.

Teilen auf:

Anzeige