on demand



Kleiner Bruder

Kleiner Bruder

12. Oktober 2018

Mit dem „Snap“, vorgestellt Anfang des Jahres auf der CES in Las Vegas, demonstrierte die Schweizer Ideenschmiede Rinspeed erstmals ein Fahrzeug, bei dem Fahrwerk und Aufbauten eigene Wege gehen. Jetzt kommt ein kleiner Bruder hinzu:  „Think micro, yet mighty!“ lautet nun das Rinspeed-Motto auf der CES 2019. Firmenchef Frank M. Rinderknecht hat den „Snap“ zum „microSNAP“ auf die Masse eines niedlichen Renault Twizy geschrumpft. Und zeigt erstmals eine funktionstüchtige Roboterstation, die... mehr lesen
on-demand im Werk

on-demand im Werk

8. Oktober 2018

Mercedes-Benz Vans und BASF wollen künftig bei Mobilitätsthemen zusammenarbeiten und Innovationen gemeinsam vorantreiben. Die beiden Unternehmen starten ihre Zusammenarbeit mit der Optimierung des Individualverkehrs am BASF-Standort Ludwigshafen. Dort wird in Kürze ein sogenanntes On-Demand Ridesharing-System, ein System zum Teilen von Fahrten, eingeführt. Über den individuellen Werksverkehr hinaus wollen die Partner auch Lösungen in den Themenbereichen Elektromobilität, Digitalisierung und... mehr lesen
on-demand in LA

on-demand in LA

5. Oktober 2018

FASTLink DTLA, eine Private-Public Partnership Initiative, und moovel NA, der führende Anbieter von Mobile-Ticketing-Anwendungen in Nordamerika, gaben jetzt den Start eines neuen on-demand Ridesharing Pilotprojekts in Los Angeles bekannt. Das Pilotprojekt trägt die Bezeichnung FlexLA und soll das öffentliche Nahverkehrsangebot in der kalifornischen Metropole ergänzen. Das neue on-demand Ridesharing Angebot FlexLA bietet den Einwohnern und Besuchern von Los Angeles Fahrten in der Innenstadt mit... mehr lesen
Ab in die Zukunft

Ab in die Zukunft

10. September 2018

Mercedes-Benz Vans hat in Kopenhagen seine Vision eines Mobilitätskonzeptes der Zukunft vorgestellt: Urbanetic heißt die Idee, die weit über bisherige Ideen rund um autonome Fahrzeuge hinausgeht. Revolutionär und visionär, denn Urbanetic hebt die Trennung von Personenbeförderung und Gütertransport auf. Der Daimler-Ansatz ermöglicht eine bedarfsgerechte, nachhaltige und effiziente Beförderung von Personen und Gütern – und erfüllt die Bedürfnisse von Städten, Unternehmen unterschiedlichster... mehr lesen
Kommt wie gerufen

Kommt wie gerufen

10. September 2018

Seit Freitag, den 7. September 2018, 17 Uhr, rollt der BerlKönig durch Berlin. Das neue On-Demand-Ridesharing-Angebot ist eine Kooperation der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und ViaVan, einem Joint Venture von Mercedes-Benz Vans und dem Technologieunternehmen Via. Der Dienst ergänzt zunächst innerhalb des östlichen S-Bahn-Rings – zum Beispiel in Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte und Prenzlauer Berg – den bestehenden ÖPNV. Beim Projekt „BerlKönig“ handelt es sich aktuell um den weltweit größten... mehr lesen
Nichts ist unmöglich

Nichts ist unmöglich

7. September 2018

Toyota entwickelt für die Olympischen und Paralympischen Spiele 2020 ein umfassendes Mobilitätskonzept. Es steht unter dem Motto „Mobilität für alle“ und wird auch auf zukunftsweisende Fahrzeuge setzen. So werden während der Veranstaltungen Verifizierungstests und Demonstrationen von autonomen Fahrzeugen nach Level 4 stattfinden. Mit der e-Palette, der nächsten Generation batterieelektrischer Fahrzeuge, unterstützt Toyota außerdem Transportdienste für die Athleten und Gäste im Olympischen... mehr lesen
Ford-Shuttleservice

Ford-Shuttleservice

31. August 2018

Ford bietet seinen Pendler-Shuttleservice Chariot nach den USA mittlerweile auch in Europa an. Erste Stadt ist London, wo seit Februar diesen Jahres erste Strecken bedient werden, die das bestehende öffentliche Verkehrssystem der Metropole ergänzen sollen. Chariot bringt Fahrgäste zu nahe gelegenen Verkehrsknotenpunkten und U-Bahn-Stationen. Damit werden Lücken im ÖPNV-Netz geschlossen, wie es in einer entsprechenden Mitteilung von Chariot heißt. Zum Start hat Chariot für bis zu sechs Shuttles... mehr lesen
Berlkönig verspätet

Berlkönig verspätet

27. August 2018

In Berlin wird der Berlkönig heiß diskutiert: Soll der neue Rufbus-Dienst statt in der Innenstadt doch lieber in den Außenbezierken seinen Dienst aufnehmen? Und: Warum fahren Diesel-Kleinbusse vor, wie viele Berliner wissen woll. Noch wartet man in der Hauptstadt auf die offizielle Genehmigung, der Antrag für das Pilotprojekt der BVG und Daimler liegt seit Novemebr 2017 vor. „Beim Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten ist noch im August mit einer Entscheidung zu rechnen“, sagte... mehr lesen
Emma fährt autonom

Emma fährt autonom

7. August 2018

Elektromobilität Mainz autonom – kurz EMMA. Premiere in Mainz am Rhein: Als erstes kommunales Verkehrsunternehmen Deutschlands testet die Mainzer Mobilität ab sofort einen selbstfahrenden Elektrokleinbus im öffentlichen Raum. Vier Wochen lang fährt das innovative Fahrzeug vom Typ Arma des französischen Herstellers Navya am Winterhafen zwischen Ruderverein und Fort Malakoff, betrieben mit Ökostrom der Mainzer Stadtwerke. Mit der R+V Versicherung und dem Team der R+V-Innovationsabteilung MO14... mehr lesen
Reguläres Ridesharing

Reguläres Ridesharing

6. August 2018

Fast ein Jahr lang konnten insgesamt 3.500 Hannoveraner ein neues Mobilitätsangebot kennenlernen, seit Ende Juli bietet MOIA das so genannte Ridesharing nun regulär an. 35 Kleinbusse sind im Einsatz, 150 sollen es werden. Ab 2020 könnte die Flotte in Hannover auf bis zu 250 Fahrzeuge anwachsen. Und bis Ende 2020 will die Volkswagen-Tochter in Hannover mindestens zu 50 Prozent und bis 2022 ausschließlich elektrische Fahrzeuge einsetzen. Die MOIA-Grundidee ist es, Fahrgäste mit ähnlichen Zielen... mehr lesen