META ist das neueste Kind von Professor Schuh. Foto: Evolution

Das System besteht aus dem elektrischen Shuttle META mit bis zu 7 Sitzplätzen, davon bis zu 4 Büroarbeitsplätzen, einer Reservierungs-IT-Plattform und Parkplätzen in Mobility-Hubs. Foto: Evolution

Da ist er wieder: Prof. Schuh, der mit seinen E-Autos für jedermann die großen Autokonzerne herausfordete. Das Start-up E.Go verließ er, jetzt ist er mit der e.Volution GmbH wieder zurück. e.Volution bietet ein ganzheitliches Shuttle-System für Berufspendler an, um den PKW-Verkehr zu Stoßzeiten zu reduzieren. Das System besteht aus dem elektrischen Shuttle META mit bis zu 7 Sitzplätzen, davon bis zu 4 Büroarbeitsplätzen, einer Reservierungs-IT-Plattform und Parkplätzen in Mobility-Hubs.

Arbeitgeber können das Shuttle-System abonnieren, um es ihren Mitarbeitenden für kostenfreie Fahrten zu und von der Arbeit zur Verfügung zu stellen. Das Shuttle META ist eines der ersten Circular Economy-Fahrzeuge, dessen Technologie und Modularität den Austausch und die Aktualisierung von Komponenten ermöglicht und damit die Lebensdauer signifikant erhöht. Auf dem Greentech Festival (Berlin, 22.-24.06.2022) stellt das von Professor Günther Schuh gegründete Unternehmen erstmals einen Prototypen seines Shuttles META vor.

Der Pendlerverkehr macht heute bis zu 70 % aller städtischen PKW-Fahrten aus und ein PKW ist durchschnittlich nur mit einer Person besetzt. Das Shuttle-System von e.Volution verfolgt das Ziel, eine durchschnittliche Auslastung von 4 bis 5 Personen pro Shuttle zu erreichen und damit die Anzahl der PKW-Fahrten besonders zu den Hauptverkehrszeiten deutlich zu reduzieren. Die Unternehmen verbessern mit dem Shuttle-Betrieb ihren CO2-Footprint, vermeiden Staus auf dem Weg zu und von ihren Arbeitsstätten und machen ihren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern ein attraktives, betriebliches Mobilitätsangebot.

Meta verfügt über zwei Elektromotoren mit jeweils 135 kW Peak-Leistung. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 160 km/h angegeben. Das Fahrzeug ist 5.08 Meter lang, 1,99 Meter breit und 2,01 Meter hoch. Dank der Luftfederung soll das Fahrzeug aber um bis zu neun Zentimeter abgesenkt werden können, um den Ein- und Ausstieg zu erleichtern, wie der Professor das Konzept kommentierte.

Je nach beruflicher Tätigkeit kann die Fahrzeit als Arbeitszeit genutzt werden. Die Unternehmen wählen die Mitarbeitenden aus, die die Verantwortung für die einzelnen Shuttles übernehmen und morgens sowie abends die anderen Pendlerinnen und Pendler fahren. e.Volution ermöglicht mit der e.Mobility.Hub GmbH sowie seinen Partnerinnen und Partnern Parkplätze für die Shuttles in Mobility-Hubs an den Verkehrsknotenpunkten der jeweiligen Städte. Die Mobility-Hubs sind zukünftig Orte der Begegnung und bieten Service-Angebote sowie weitere Mobilitätsmöglichkeiten.

“Mit unserem Shuttle META schaffen wir erstmals ein Serienfahrzeug für die Kreislaufwirtschaft, das regelmäßig effizient erneuert und aufgewertet wird. Damit kann eine Lebensdauer des Shuttles von mehreren Jahrzehnten erreicht werden. e.Volution soll eines der nachhaltigsten Mobilitätssysteme werden”, sagt Professor Günther Schuh, Gründer und CEO der e.Volution GmbH. Das Shuttle META hat eine einzigartige Architektur bestehend aus einem Aluminiumprofil-Spaceframe sowie einem hochwertigen und demontierbaren Thermoplast-Exterieur.

Dadurch wird das Konzept der Circular Economy für die Fahrzeuge ermöglicht, indem jeweils nach 5 Jahren das Shuttle META in einer Re-Assembly Factory runderneuert und aktualisiert werden kann. Die Lebensdauer des Shuttles kann deshalb im Vergleich zu Verbrenner-PKWs fast vervierfacht werden. Die Batteriemodule des Shuttles META werden ebenfalls nach 5 Jahren in stationäre Powerracks für Photovoltaik-Anlagen überführt. e.Volution behält langfristig die Verantwortung für die Shuttles, vermietet diese nur über eine Flottenmanagement-Gesellschaft an die Firmenkunden und sorgt daher permanent für die Attraktivität der Flotte und deren Werterhalt. Somit kommen Ökologie und Ökonomie in der Mobilität optimal zusammen. (Evolution/PM/Sr)

Teilen auf: