Trolleybus



32 neue BOB

32 neue BOB

6. März 2019

Solingen setzt auf BOB: DerFuhrpark der batteriebetriebenen Oberleitungs-Bussse (BOB) wird weiter aufgestockt. Vor knapp einem Jahr wurde der erste BOB in Solingen vorgestellt. Der Einsatz dieser Fahrzeuge leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und treibt die Umstellung von Dieselbussen auf Fahrzeuge mit Elektroantrieb voran, wie die Stadtwerke in diesem Zusammenhang mitteilen. Am Mittwoch erreichten den Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Solingen GmbH zwei Förderbescheide für die... mehr lesen
Hess für Lausanne

Hess für Lausanne

23. Januar 2019

Der Schweizer Busbauer Hess gewinnt die internationale Ausschreibung und den Rahmenvertrag für die Erneuerung der Trolleybusflotte in Lausanne (Schweiz). Der ÖPNV in der Region Lausanne (tl) betreibt eine der größten Trolleybusflotten Europas. Die Lieferung umfasst zwölf Fahrzeuge der Baureihe lighTram mit einer Länge von jeweils 24,7m und einer Kapazität von bis zu 220 Passagieren. Der Auftrag hat einen Gesamtwert von rund CHF 16,5 Mio. Für tl ist dies ein neuer Schritt bei der Realisierung... mehr lesen
22 Trollino 12

22 Trollino 12

18. Januar 2019

Zum ersten Mal in seiner Geschichte erhielt Solaris einen Auftrag zur Lieferung von Trolleybussen iaus Frankreich. Gemäß den Ausschreibungsbedingungen wird Solaris zwischen 2019 und 2022 insgesamt 22 Trollino nach Saint-Etienne liefern. Der Auftragswert der insgesamt 22 Trolleybusse des Typs Solaris Trollino 12 mit einer Länge von 12 Metern beträgt über 17 Mio. EUR. Die Fahrzeuge werden mit einem Škoda-Antriebssystem ausgestattet. Neben dem traditionellen Antrieb werden die Trollino für... mehr lesen
Hess gewinnt Ausschreibung

Hess gewinnt Ausschreibung

5. Dezember 2018

Der Schweizer Bushersteller Hess gewinnt bei einer internationalen Ausschreibung den Rahmenvertrag zur Erneuerung der Trolleybusflotte in der Kultur- und Mozartstadt Salzburg. In der österreichischen Stadt fährt eine der größten Trolleybusflotten Westeuropas. Die Lieferung umfasst im ersten Jahr 15 Fahrzeuge des Typs lighTram19 mit einer Länge von 18,7m. Der Wert der bestellung wird mit rund 17,5 Mio. CHF angegeben. Die Trolleybusse sind mit der Dynamic-Charging-Technologie ausgestattet, die... mehr lesen
24,7m für Bernmobil

24,7m für Bernmobil

25. Oktober 2018

In der Schweizer Hauptstadt Bern sind neue Doppelgelenkbusse in Dienst gestellt worden. Bernmobil hat die insgesamt 14 Linienbusse mit einem innovativen elektrischen Antriebskonzept bestellt. So ist u.a. ein Energiespeicher, welcher das elektrische Fahren auch ohne Oberleitung partiell ermöglicht, mit an Bord. Die Außmaße der neuen Doppelgelenkbusse sind imposant: Mit 24,7 Metern Länge und vier Achsen ist Platz für 100 Passagiere. Zum Vergleich: Die normalen Gelenkbusse von Bernmobil haben... mehr lesen
Solaris bleibt Solaris

Solaris bleibt Solaris

21. September 2018

Solaris bleibt Solaris – das ist die Aussage des neuen Besitzers CAF im Rahmen der Pressekonferenz auf der InnoTrans in Berlin. Gespannt blickte die Busbranche nach Berlin, denn man erwartete beim ersten öffentlichen Auftritt nach der Bekanntgabe des Verkaufs ein Statement für die Zukunft von Solaris. Unter dem Dach des spanischen Eigentümers CAF werde es so weitergehen, als gäbe es keine Veränderungen, die Zukunft sei positiv, wie die ehemalige Eigentümerin und Geschäftsführerin... mehr lesen
50 Trollino 18

50 Trollino 18

27. August 2018

Solaris Bus & Coach S.A. unterzeichnete einen Rahmenvertrag für die Lieferung von 50 Trollino 18 an die rumänische Stadt Cluj-Napoca. Auftraggeber ist die Stadtverwaltung, doch betreiben wird die Busse das lokale Nahverkehrsunternehmen CTP Cluj Napoca. Gemäß Vertrag sollen die Fahrzeuge in Tranchen halbjährlich geliefert werden. Die bestellten Trollino 18 sind die ersten Gelenk-Oberleitungsbusse mit dem grünen Dackel-Logo auf dem rumänischen Markt. Die Fahrzeuge werden mit einem... mehr lesen
Filoviaria

Filoviaria

23. August 2018

Stillstand ist bekanntlich Rückschritt, mit Blick auf die 45 O-Busse, die seit Jahren in Rom herumstehen, mag dies zweifelsohne zutreffen. Um die Busse nutzen zu können, wurden sie Stück für Stück auf die Straße geschickt, ganz trreffend mit dem Hinweis “Fuori Servizio”, was hierzulande als “Außer Betrieb” bekannt ist. Dabei hat Rom doch eine O-Bus-Tradition! So wie viele andere Städte Italiens waren die Römer schon in den 30er Jahren im wahrsten Sinne auf Draht. Damals... mehr lesen
ATAC-Revitalisierung

ATAC-Revitalisierung

22. August 2018

Lange Zeit stand es schlecht um die Agenzia del trasporto autoferrotranviario del Comune di Roma (ATAC). Der Verkehrsbetrieb in Rom war de facto pleite, ein Konkurs unausweichlich. Doch das konnte sich die Stadt Rom nicht erlauben, denn sie ist Bürge der ATAC. Also musste ein Plan her. Marco Rettighieri sollte die ATAC retten, bekam aber zu wenig Unterstützung – von den Mitarbeitern und den Verantwortlichen aus der Politik. Nachdem er das Handtuch hingeworfen hatte, kam Bruno Rota. Die Römer... mehr lesen
30 O-Busse für Mailand

30 O-Busse für Mailand

5. Juni 2018

Solaris meldet dennächsten Auftrag aus Italien: „Kurz nach der Abwicklung der Lieferung von zehn Elektrobusse gab ATM eine weitere Bestellung auf: 30 O-Busse sollen bald in Mailand fahren. Ich freue mich sehr, dass wir diesen Betreiber bei seinen Investitionen in die Elektrifizierung des städtischen Verkehrs unterstützen dürfen. Die Stadtbewohner werden den emissionsfreien und leisen Betrieb elektrischer Antriebe in den bestellten O-Bussen wie auch in den bereits verkehrenden elektrisch... mehr lesen