Krzysztof Kowalewski, BZ WBK Leasing, Tomasz Jąder, BZ WBK Leasing, Zbigniew Palenica, Solaris Bus & Coach, Solange Olszewska, CEO Solaris Bus & Coach, Marzena Myszkowska, MZA Warszawa, Jan Kuźmiński, CEO MZA Warszawa, Katarzyna Strzegowska, Zarząd Transportu Miejskiego, Paweł Jankowski, MZA Warszawa. Foto: Solaris

Solaris Bus & Coach, der städtische Verkehrsbetreiber aus Warschau (MZA Warszawa) und BZ WBK Leasing S.A. haben heute im Sitz von MZA einen Vertrag für Lieferung und Leasing von zehn Batteriebussen unterschrieben. Der Auftrag beläuft sich auf ca. 30 Millionen Zloty und laut ihm werden zehn Solaris Urbino 12 electric der neuen Generation im ersten Quartal 2018 auf die Warschauer Straßen kommen. Nachdem vor ein paar Wochen die offizielle Ausschreibung für die Lieferung von zehn Elektrobussen in der Leasing-Form nach Warschau beendet worden ist, wurde das Angebot vom Konsortium der Firmen Solaris Bus & Coach S.A. und BZ WBK Leasing S.A. gewählt. „Wir setzen auf Elektromobilität. Vor sechs Jahren haben wir vier Hybridbusse erworben und vor zwei Jahren sind die ersten Elektrobusse in Dienst gestellt worden. Heute haben wir den nächsten Vertrag unterzeichnet – es werden zehn Batteriebusse sein, die auf den Linien von Nowy Świat und Krakowskie Przedmieście anfangs des Jahres 2018 in Betrieb genommen werden. Wir planen es ein, dass ab dem Jahr 2020 auf den Warschauer Straßen insgesamt schon 160 elektrisch angetriebene Fahrzeuge gefahren werden“ – sagt Renata Kaznowska, stellvertretende Bürgermeisterin von Warschau. Laut dem Vertrag werden alle bestellte Busse bis Ende März 2018 ausgeliefert. Sie werden über die Solaris High Energy Batterien verfügen, die auf zweierlei Weise aufgeladen werden können: Sowohl Plug-In auf dem mit Busbetriebshof mit einem Ladegerät (von 40 kW bis zu 120 kW), als auch über den Stromabnehmer auf dem Dach des Fahrzeuges. „Bis zum Jahr 2027 wollen wir 800 neue Busse in Dienst stellen (610 Gelenkbusse mit 18-Metern Länge und 190 Busse, die 10- bzw. 12-Meter lang sind). Wir wollen, dass es im größten Teil die emissionsarme und emissionsfreie Fahrzeuge sind, wie z.B. Hybrid-, CNG- und Batteriebusse“ – sagt Jan Kuźmiński, Vorstandsvorsitzende des städtischen Verkehrsbetreibers MZA Warszawa. – „Wir sind die Vorläufer und einer der Spitzenreiter der E-Mobilität in Europa. Wir wollen die elektrisch angetriebenen ÖPNV weiterentwickeln“. Die erworbenen Solaris Urbino electric folgen den anderen zehn Elektrobussen von Solaris in der Warschauer Flotte. Die Ersten sind im Jahr 2015 auf die Straßen der polnischen Hauptstadt gekommen. Die neu bestellten Solaris Batteriebusse werden auf der Linie 222 betrieben. „Es freut mich sehr, dass unsere Zusammenarbeit mit dem Warschauer Verkehrsbetreiber sich so gut entwickelt und weitere zehn Elektrobusse für die polnische Hauptstadt ausgeliefert werden. Es ist ein Beweis dafür, dass die Metropole nicht nur in moderne, komfortable und umweltfreundliche, niederflurige Busse investiert, sondern auch eine effektive Arbeit leistet, um den E-Mobilität-Trend in Europa zu verbreiten“ – sagt Solange Olszewska, Vorstandsvorsitzende von Solaris Bus & Coach S.A.

Warschau kauft weitere zehn Solaris Urbino 12 electric. Foto: Solaris

Teilen auf: