Volvo bietet die beiden neuen Reisebusse in je drei Längen an. Foto: Schreiber

Das spanische Magazin Revista Viajeros hat Volvos neue Reisebus-Baureihe 9000 als Reisebusse des Jahres 2019 ausgezeichnet. Die Reisebusreihe stünde wie keine andere für Komfort, Sicherheit, Fahrverhalten und Produktivität. Die Preisverleihung fand am 23. Januar in Madrid statt. Der Preis ist Teil der nationalen Preise für die besten Nutzfahrzeuge des spanischen Marktes und wird von einer Jury vergeben, die sich aus Betreibern sowie Fachleuten zusammensetzt. Die Auszeichnung gilt in Spanien als eine der prestigeträchtigsten Auszeichnungen des Landes. „Wir sind sehr stolz auf diese Leistung. Es ist immer eine Ehre, einen Preis dieses Kalibers zu erhalten und für uns ist dies eine Anerkennung für die Arbeit eines engagierten Entwicklerteams” so Jaime Verdú, kaufmännischer Direktor von Volvo Bus Spanien. Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation, hatte im hauseigenen Experience Centre in Göteburg im letzten Jahr die neue Omnibus-Baureihe der Weltöffentlichkeit präsentiert. „Wir haben die umfangreichste Erneuerung unserer europäischen Reisebus-Baureihe seit vielen Jahrzehnten durchgeführt. Die Änderungen betreffen sämtliche Aspekte und erstrecken sich vom strukturellen Aufbau der Fahrzeuge über die Fahreigenschaften bis hin zu einem völlig neuen Design mit einer modernen Formensprache. Dies ist eine neue Plattform für Reisebusse, die auf dem ganzheitlich ausgelegten Konzept der Integral-Bauweise basieren. Ich bin überzeugt, dass das Ergebnis auf ein sehr positives Echo sowohl bei unseren Kunden als auch bei ihren Fahrgästen stoßen wird“, so Agnevall im Rahmen der Vorstellung. Kunden, die zur Weltpremiere angereist waren, haben für beide Modelle gleich schon Kaufverträge unterschrieben, wie der Präsident der Volvo Bus Corporation seinerzeit stolz berichtete. Die im Mai 2018 in Europa eingeführte neue Reisebus-Generation Volvo 9000 für den Reise-, Ausflugs- und Familienverkehr ist, nach Angaben der Volvo Bus Corporation, bisher erfolgreich auf dem Markt aufgenommen worden. Annähernd 150 Neufahrzeuge der Modelle Volvo 9700 und 9900 habe man seit dem Verkaufsstart an Kunden in verschiedenen europäischen Märkten bis zum Jahres Ende 2018 verkauft. Die bisher größte Einzelbestellung machen 40 Busse aus, die Litauen geordert worden seien. Außerdem umfassen die Verkaufszahlen Aufträge aus Ländern, wie Norwegen, Österreich und Frankreich. Zur Auslieferung sollen die bestellten Reisebusse alle im Laufe des Jahres 2019 kommen. Die neue Modellpalette beinhaltet das neue Flaggschiff, den Volvo 9900, der als exklusive Variante im Luxussegment höchste Ansprüche erfüllen soll, sowie den Volvo 9700, der flexibel im Reise-, Charter und Linienverkehr einsetzbar ist. Beide Modelle stehen in drei Längen von zwölf bis 14 Metern und – je nach Typ und Länge – mit zwei oder drei Achsen (4×2/6×2) zur Verfügung. Ebenfalls werden verschiedene Ausstattungs- und Servicepakete angeboten.

Teilen auf: