VDL testet die neue Citea-Generation zur Zeit unter realen Bedingungen, wie auf dem Bild aus Eindhoven zu sehen ist. Foto: VDL

Das Geheimnis um die neue Citea-Generation ist längst gelüftet, erste computergenerierte Bilder des endgültigen Fahrzeugdesigns sowie weitere Bilder vom Innenraum sind kommuniziert worden.

Trotzdem sorgt ein Erlkönig zur Zeit wieder für Aufsehen. Nicht der Erlkönig selbst, sondern ein Filmteam, das ihn begleitet. Für einen Imagefilm werde Teile der Testfahrten mit Kamera und Stativ ganz öffnetlich begleitet.

Technische Daten wurden, genau wie Teaser-Fotos, über eine entsprechende Kampagne in sozialen Netzwerken veröffentlicht, dazu die Informationen zu Verkehrsbetrieben, die den neuen Citea schon gekauft haben und ab 2022 erhalten werden.

Damit alles rund läuft, geht es jetzt mit den Fahrerprobern in den Niederlanden auf die Straße. Gestern wurde die neue Elektrobus-Generation im innerstädtitschen Einsatz getestet. Der Zwölf-Meter-Solobus wird als Niederflur- und Low-Entry-Variante gefertigt (LF-122 und LE-122). So sind Ausstattungen nach Klasse 1 und 2 möglich.

Der Gelenkbus (LF-181) wir hingegen nach aktuellem Stand der Dinge nur als Stadtbus im Portfolio sein. Eine weitere, 13,5 Meter lange Solo-Variante (LE-135) soll nach Angaben von VDL nahezu die gleiche Kapazität wie der 15 Meter lange Dreiachser (LE-149) bieten – Leichtbau macht es möglich, zudem ist diese Gefäßgröße für den Markt in Skandinavien ein Muss.

Die Karosserie ist konsequent auf Elektrifizierung ausgerichtet und spart mit dem Leichtbau-Konzept entsprechend Gewicht. Das gilt nun auch für die Seitenwände, die bis zu 15 Prozent Gewicht bei gleichzeitig noch besserer Isolierung einsparen.

Beim Antrieb setzt VDL auf Bewährtes, ZF steuert die Elektroachse AxTrax AVE mit zwei radnahen Motoren und einer Leistung von maximal 280 kW bei, beim Gelenkbus können auf Wunsch auch zwei Achsen angetrieben werden – ein Plus an Fahrstabilität und Steigfähigkeit. Außerdem noch von Vorteil, wenn es um Bremsenenergierekuperation geht. (VDL/PM/omnibus.news/Sr)

So sieht die neue Generation der Elektrobusse von VDL aus. Foto: VDL

 

VDL bietet den neuen Citea auch als Gelenkbus an. Foto: VDL

Teilen auf: