VDL legt den MidCity Electric auf – Start ist 2018. Bildmontage: omnibus.news

Bei Mercedes-Benz steht die nächste Generation des Erfolgsmodells Sprinter an, VDL aus den Niederlanden sprintet in dieser Gefäßgröße vor und legt den MidCity Electric auf. Der MidCity Electric ist ein spannender Schritt in der Erweiterung der Nullemissions-Elektrobus-Reihe von VDL Bus & Coach. Der kleine Elektrobus ist eine Antwort auf die zunehmende Nachfrage im Bereich der Beförderung kleiner Gruppen, wie VDL mitteilt. Mit inzwischen 92 Citea-Elektrobussen im täglichen Einsatz, die schon mehr als 3 Millionen Kilometer elektrisch zurückgelegt haben, ist VDL Bus & Coach europäischer Marktführer im öffentlichen Nullemissions-Busverkehr. Um zusammen mit dem Unternehmer Maßlösungen bei der Umstellung von Diesel- auf Elektrobusse zu entwickeln, übernimmt VDL mehr und mehr die Rolle eines ‘Übergangspartners’, die nicht nur darin besteht, Busse zu liefern. Vielmehr ist VDL auch systemverantwortlich und sorgt für die Installation der Ladestationen. Um während der Umstellung auf einen öffentlichen Nullemissions-Busverkehr in jeder Hinsicht auch kleine Lösungen liefern zu können, die den Wünschen und Anforderungen des Betreibers entsprichen, entwickelt VDL Bus & Coach derzeit den MidCity Electric. Dieser vollelektrische 8 Meter lange Minibus ist nicht nur hervorragend für den emissionsfreien Busverkehr in Innenstädten geeignet, sondern auch für den Einsatz in dünn besiedelten Gebieten. Mit seinem Niederflurboden macht er ‘normalen’ Fahrgästen und Rollstuhlfahrern das Einsteigen leicht. Der verlängerte Radstand ermöglicht eine hohe Flexibilität bei Typ und Sitzplatzzahl. Der MidCity Electric verfügt über eine 87-kWh-Batterie und einen Aktionsradius von maximal 220 km. VDL Bus & Coach wird dieses neue Elektrobusmodell im Laufe von 2018 auf den Markt bringen.

Teilen auf: