Solaris liefert je einen Elektrobus nach Nürnberg und Fürth. Foto: Solaris

Solaris Bus & Coach hat im April 2017 zwei neue Verträge zwei Batteriebussen abgeschlossen. Der öffentliche Verkehrsbetreiber VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft aus Nürnberg und die private Firma Infra Fürth Verkehr GmbH aus Fürth investieren in Elektromobilität. Anfangs April haben beide Unternehmen Verträge für die Lieferung von zwei neuen Solaris Urbino 12 electric unterschrieben, die bis Ende 2017 in beiden Städten in Betrieb genommen werden. In beiden Fällen werden es die ersten Batteriebusse in der Flotte sein. Die beiden emissionsfreien Solaris Urbino 12 electric sind mit einer Elektroachse Typ ZF AVE 130 sowie mit zwei radnahen Motoren und mit einem Antrieb der Firma Medcom ausgestattet. Sowohl Antrieb, als auch Klimaanlage und Heizung werden mit der elektrischen Energie angetrieben, die von den 240 kWh Batterien stammt. Beide Fahrzeuge setzen auf Plug-In-Technik beim Laden, ,was nachts im Busbetriebshof erfolgt. Zusätzlich wird auf dem Dach das Ladegerät montiert, so dass der Bus auch in der Stadt aufgeladen werden kann. Der Batteriebus für Nürnberg verfügt über zwanzig Sitzplätze und zusätzlich findet man innen noch drei Klappsitze. Sein Pendant in Fürth hat dagegen achtundzwanzig Sitzplätze und fünf Klappsitze. Solaris-Busse sind in Nürnberg seit dem Jahr 2005 im Einsatz. Insgesamt werden dort 28 Busse betrieben. Acht neuen Solaris Urbino 18 wurden im April 2017 ausgeliefert. In Fürth dagegen sind bis dato zwei Solaris Urbino 12 im Linienbetrieb.

Teilen auf: