Anna Westerberg übernimmt zum 1. Februar 2021 die Leitung von Volvo Buses. Foto: Volvo, Montage: omnibus.news

Geht doch, möchte man als Deutscher sagen: Die Skandinavier zeigen mit der Ernennung von Anna Westerberg zur Präsidentin von Volvo Buses wieder einmal, dass man Führungsaufgaben auch jenseits männlicher Denkmuster und Vorstellungen von Entscheidern besetzen kann. Auch die Bussparte bei Scania wurde bekanntlich mit einer Frau besetzt. Anna Westerberg tritt die Nachfolge von Håkan Agnevall an und wird ab 1. Februar 2021 die Bussparte von Volvo leiten. Sie wurde zudem zum neuen Mitglied der Volvo Group Management ernannt. Anna Westerberg, derzeit noch Leiterin von Volvo Group Connected Solutions, ist seit 2009 bei Volvo in unterschiedlichen führenden Positionen tätig gewesen – u.a. als Leiterin des Bereich von Volvo Group Venture Capital. Håkan Agnevall, der Volvo Bus von 2013 an leitete und maßgeblich die Elektromobilitätsoffensive der Schweden vorangetrieben hatte, wird jetzt die Geschicke von Wärtsilä leiten. Wer Håkan Agnevall persönlich kennengelernt hat, der weiß, wie sehr er für saubere Energie, eine Automatisierung sowie die Konnektivität im Alltag der Menschen gelebt hat. Nach fünf Jahren unter Agnevalls Leitung machten die Schweden 2018 mit 3.000 verkauften Hybridbussen deutlich, wohin die Reise geht. Omnibusse mit elektrifiziertem Antrieb und viel Potential, Dieselkraftstoff zu sparen und die Umwelt zu schonen, kamen an – sicherlich auch bedingt durch einen gesellschaftlichen Wandel und die Klima-Frage. Und mit dem dann folgenden Elektrobus setzte Volvo Bus rechtzeitig auf einen sich andeutenden Wandel der Antriebstechnik im ÖPNV. Ob Hybrid-, Elektrohybrid oder Elektrobus, der Weg der Schweden verfolgte nur ein Ziel: Überall elektrifizierte Lösungen zu verkaufen. Und weltweit eine Vorreiterrolle einzunehmen ist Volvo Bus durchaus gelungen, denn mittlerweile haben die Schweden viele Hybrid- und Elektrobusse an Kunden in der ganzen Welt verkauft. Pünktlich zum Amtsantritt kann die neue Präsidentin von Volvo Buses mit dem neuen 9700 DD im wahrsten Sinne mit etwas ganz Großes präsentieren. (VolvoBus/PM/Sr)

Håkan Agnevall, Präsident der Volvo Bus Corporation, hat 2018 im hauseigenen Experience Centre in Göteburg die neue 9000er Omnibus-Baureihe präsentiert, die jetzt um einen 4m hohen Doppeldecker erweitert werden wird. Foto: Schreiber

Teilen auf: