Solaris ist im Segment der Trolleybusse führend. Foto: Solaris

2020 liefert Solaris Bus & Coach S.A. weitere O-Busse nach Italien: Die Nahverkehrsbetreiber SETA Modena und TEP Parma, die Beförderungsleistungen in der im Norden des Landes gelegenen Region Emilia-Romagna erbringen, haben Bestellungen für insgesamt 18 Solaris Trollino 12 aufgegeben. Um acht Einheiten wird die Flotte von SETA Modena wachsen, die restlichen zehn Stück, die im Rahmen des gemeinsamen Vertrags bestellt wurden, bekommt TEP Parma. Der Wert des Vertrags, den Solaris und die Nahverkehrsbetreiber unterschrieben haben, beläuft sich auf fast 12 Mio. EUR. Die neusten Solaris Trollino 12, die von den beiden Betreibern bestellt wurden, haben eine ähnliche Konstruktion. Die ersten hergestellten Fahrzeuge bekommt SETA Modena. Acht Einheiten, die an das O-Bus-Netz in Modena mit einer untypischen Spannung von 750 V (normalerweise 600-650V) angepasst werden, werden in der Stadt am Fuße des Apennins vor Ende Januar 2020 eintreffen. Zehn emissionsfreie Solaris-O-Busse für TEP Parma werden wiederum in mehreren Tranchen geliefert, zwischen April und Juli nächsten Jahres. Alle Fahrzeuge zeichnen sich durch exzellente Ausführungsqualität aus und wurden bis ins kleinste Detail durchdacht. Sie werden u.a. mit einem zentralen Traktionsmotor und Traktionsbatterien mit einer Kapazität von 45 kWh samt einem Kühlsystem ausgerüstet, wodurch sie eine längere Strecke ohne Anschluss an die Oberleitung zurücklegen können. Der polnische Hersteller stattet sie auch u.a. mit automatischen Steuerabnehmern und einem Brandmelde- und Löschsystem aus. Im klimatisierten Fahrgastraum wurde Platz für fast 80 Passagiere vorgesehen, wovon 24 auf Sitzplätzen reisen können. Die Sitze wie auch die inneren Seitenwänden, Fenstersäulen und die Verkleidung der Batteriekammer erhalten eine Anti-Graffiti-Beschichtung. Auch ein Fahrgastinformationssystem mit Fahrtzielanzeigen innen und außen, Lautsprecher für Haltestellenansagen und energiesparende LED-Beleuchtung werden in den Fahrzeugen nicht fehlen. O-Busse wurden in das Angebot von Solaris Bus & Coach 2001 aufgenommen. Seitdem lieferte das Unternehmen knapp 1500 Fahrzeuge dieser Art an Kunden aus 16 Ländern aus, darunter über 160 Einheiten an Kunden aus Italien und so wurde es Spitzenreiter in diesem Marktsegment unter den Herstellern in der EU.

Teilen auf: