O 404 Design

Das O 404-Gesicht. Grafik: Daimler

Werbegrafik auf der türkischen Website im Rahmen der Vorstellung für den neuen Mercedes-Benz Travego SHD für den türkischen Markt. Grafik: Mercedes-Benz

Mit Spannung wird ein neuer Omnibus aus dem Hause Mercedes-Benz erwartet. Das Mercedes-Benz-Design soll das Traditionelle mit dem innovativen verbinden. So wie beim O 404, der seinerzeit optisch und technisch für Aufsehen sorgte, seiner Herkunft aus dem Hause Mercedes-Benz und seinen legendären Vorgänger, den O 303, aber nicht verleugnete. Das Design passt zum Produkt und zur Marke, Mercedes-Benz nimmt für sich den Zusatz “Premium” in Anspruch, Omnibusse aus dem Hause Daimler sind trendsetzend und stehen für eine stilvolle Langlebigkeit. Das Gesicht des Mercedes-Benz O 404 wurde durch die Anordnung der in den Stoßfänger eintauchenden Stahlblenden, die von den seinrzeit neuartigen Poly-Ellipsoidscheinwerfern begrenzt wurde, geprägt. In Verbindung mit den gerippten Blinkleuchten bildete sie ein markenspezifisches Gestaltungselement. Optisch folgt das Design der neuen Busgeneration einer neuen Linie, die als Grundlinie bereits bei den neuen Fahrzeugen für den indischen Markt im Jahr 2015 ansatzweise zu sehen war. Keine Frage, Daimler Buses ist ein Global Player. Und der hat eine Linie, die weltweit in den einzelnen Produkten umgesetzt wird. Der optische Auftritt der neuen Reisebus-Generation wird vorallem den Fokus auf die Frontmaske, das Gesicht, legen. Und es wird wieder etwas Traditionelles mit dem Innovativen  verbinden, versprochen. Das wird das wesentliche Gestaltungs- und Erkennungsmerkmal des neuen Reisebusses sein. Die besondere Charakteristik der Seitenwand des O 404 wurde seinerzeit durch eine bei der Busgestaltung erstmals verwikrlichte Ausprägung erreicht, die als umlaufendes Band die Karosserie kennzeichnete. Diese seitliche Facette war ein wesentliches Gestaltungsmerkmal des O 404, die beim Nachfolger, dem Travego, fortgeführt wurde – als charakteristisch geschwungene B-Säule wurde die Linie formvollendet neu interpretiert. Der neue Travego verfolgte damals Entwicklungslinien, die sich schon abgezeichnet haben, mit erstaunlicher Konsequenz und setzte neue Akzente, die sich als Trends niederschlagen haben. Die Grundlage legete der O 404: Die plastische Hervorhebung der Seitenwand, die wie ein breites Band den langestreckten Flächen Profil verleiht und im Heckbereich nach oben strebt, hat viele Wettbewerber angeregt, die Klimaanlage unter eben einer solchen Verkleidung am Heck optisch zu verstecken. Charakter wird auch der neue Reisebus mit Stern haben. Ihre Herkunft will die neue Reisebus-Generation gar nicht verleugnen, wohin die Reise bzw. das Design geht, lässt sich nach den Fahrzeugen für Indien und die Türkei erahnen: Der Stern als die Bildmarke von Mercedes-Benz wird noch größer werden, um noch mehr zu strahlen…

Teilen auf: