Die Omnibus Elektroniks & Service GmbH hat für Fortuna Düsseldorf den neuen Mannschaftsbus aus- und umgebaut, Christian Koke (Fortuna-Marketingvorstand) und Arash Peters (MAN) sowie Michél Bovie von (Omnibus Elektroniks & Service GmbH) bei der Übergabe. Foto: OES

OES baut, was Kunden wünschen – nicht nur für Fußballvereine. Foto: OES

Die Omnibus Elektroniks & Service GmbH aus Willich hat nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie entsprechende Einbauten wie beispielsweise sensorgesteuerte Handdesinfektionsgeräte parat, sondern kann – im wahrsten Sinne ganz sportlich – auch einen ganzen Mannschaftsbus auf die Räder stellen, wie der neue Teambus für Fortuna Düsseldorf zeigt. Pünktlich zum Start in die Saison 2020/21hat die Omnibus Elektroniks & Service GmbH einen MAN Lions Coach R08 ausgebaut: 32 Sitzplätze von Kiel aus der Avance-Reihe gibt es für die Spieler sowie das Trainer- und Funktionsteam, die fortan komfortabel zu den Spielen reisen werden. Außerdem sind neun Comfortauflagen sowie zwei absenkbare Tische an Bord, die nach entsprechendem Umbau die vielleicht nötigen Behandlungen erlauben. Neben einer angebauten Sonderküche (u.a. sind vier Kühlschränke verbaut) ist der Bus beispielsweise noch mit einem mobilen Internetrouter und einer ausreichenden Anzahl an Kombisteckdosen sowie USB-Anschlüssen ausgestattet. Ein Logobeamer bringt das Vereinslogo und den Sponsor in den Bus. Dank einer HDMI-Schnittstelle zur Einspeisung von Bild und Ton hat die Mannschaft darüber hinaus die Möglichkeit, die Spiele der Konkurrenz live oder in der Nachbetrachtung zu verfolgen. Seit Jahren hat sich die Omnibus Elektroniks & Service GmbH einen Namen im Aus- und Umbau von Omnibussen erarbeitet, der neue Mannschaftsbus ist auf jeden Fall wieder ein Volltreffer geworden. (FortunaDüsseldorf/OES/PM/Schreiber)

Teilen auf: