Seite auswählen

Anzeige



07012015_tomassini_1

Hoch hinaus – mit dem Unimog auf der Asche zur Beobachtungsstation in 2.800 m Höhe.

Tomassini Unimog Ätna - Omnibus News

Mit dem Unimog samt Aufbau von Tomassini geht es auf den Ätna…

07012015_tomassini_3

Die geländegängigen Omnibusse bieten Platz für 24 Personen.

Der italienische Fahrzeughersteller Tomassini Style wurde 1964 als Carrozzeria Tomassini gegründet. Die ersten Omnibusse wurde Mitte der 70er Jahre gefertigt, heute hat sich Tomassini auf den Ausbau von Kleinbussen sowie auf Sonderausbauten nach Kundenwunsch spezialisiert. Auf einer Unimog-Basis hat Tomassini die geländegängigen Omnibusse für 24 Personen aufgebaut, die Touristen über die erkalteten Lavaströme des Ätna fahren. Der Vulkan Ätna auf Sizilien ist mit 3.329 Metern über dem Meeresspiegel nicht nur der höchste Berg in Italien südlich der Alpen, sondern auch der größte aktive Vulkan in Europa. Dieses Naturschauspiel zieht immer mehr Menschen an. 1987 wurde das Gebiet rund um den Ätna mit 58.000 Hektar zum Regionalpark Parco dellÈtna erklärt, die Unesco hat den Vulkan Ätna in die Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Nur mit fachkundiger Begleitung darf man den Vulkun erklimmen. Wer den Ätna besichtigen will, der sollte statt der Seilbahn eine Fahrt mit einem der geländegängigen Busse machen, die bis zur vulkanologischen Beobachtungsstation in 2.800 Metern Höhe fahren. Die Fahrt über die erkalteten Lavaströme und die Asche ist nicht nur wegen der besonderen Busse ein besonderes Erlebnis.

Teilen auf:

Anzeige