Jetzt ist es amtlich: Der People Mover von eGo hat die offizielle Straßenzulassung erhalten. Foto: eGo Moove GmbH

Verkehrsexperten und Zukunftsforscher sind sich unisono einig: Autonom  und rein elektrisch fahrende Shuttlebusse werden die ersten selbstfahrenden Fahrzeuge sein, die in größeren Stückzahlen auf die Straße kommen. Vor allem in geschlossenen Systemen können sie ihre Vorteile ausspielen, im Fokus steht die “letzte Meile”: Ob vom Wohngebiet zum ÖPNV-Anschluss oder als Service, um beispielsweise vom Parkhaus am Flughafen zum Terminal zu kommen, selbst Fabriken mit einem großen Gelände haben ein Auge auf autonom fahrende Shuttlebusse für ihre Mitarbeiter geworfen. Nach wirtschaftlichen Problemen und einem Besitzerwechsel kommt nun frohe Kunde: Der erste People Mover der e.GO Moove GmbH erhielt Ende Dezember 2020 die Zulassung zum öffentlichen Straßenverkehr. Damit hat das Kraftfahrtbundesamt in Flensburg nun ganz offiziell und amtlich dem Startup aus Aachen den Status als Fahrzeughersteller bestätigt. Ebenfalls zum Jahresende erwarb Miltenyi Biotec B.V. & Co. KG aus Bergisch Gladbach im Rahmen der nächsten Finanzierungsrunde die Anteile von ZF an der e.GO Moove GmbH. ZF bleibt als Systempartner und Lieferant für die Fahrzeugaktorik an Bord. Über Kaufpreis und Finanzierungsvolumen wurde Stillschweigen vereinbart. Stefan Miltenyi, Gründer und Geschäftsführer von Miltenyi Biotec, kennt die Herausforderungen der Letzten Meile von seinen mit dem öffentlichen Nahverkehr pendelnden Mitarbeitenden an den Standorten von Miltenyi Biotec und sucht nach innovativen Lösungen. „Sowohl der People Mover als auch der Cargo Mover haben großes Potential. Wir beteiligen uns sehr gerne an dieser nachhaltigen Entwicklung aus NRW.“ Die e.GO Moove GmbH öffnet sich nach eigenen Angaben für weitere Investoren. „Wir freuen uns, dass wir nun mit weiteren strategischen Partnern und Investoren engere Beziehungen eingehen und die Produktentwicklung und die Serienproduktionsvorbereitung für den People Mover und den Cargo Mover fortsetzen können“, freut sich Prof. Dr. Günther Schuh, CEO der e.GO Moove GmbH. Noch im Frühjahr 2021 soll dann auch die erste Cargo Mover Version der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Der Anlauf der Serienproduktion des People Movers ist für Ende 2021 geplant, wie es aus Aachen heißt. (eGoMoove/MiltenyiBiotec//PM/Sr)

Teilen auf: