Norev hat den Citaro in der SSB-Ausführung aufgelegt. Foto: van Unen

Rechtzeitig vor Weihnachten kam 2011 noch eine Überraschung in die Regale der Mercedes-Benz-Händler: Der Citaro im Maßstab 1/43 ! Wie beim großen Citaro gab es ab Mitte Dezember den 43-fachen verkleinerten Linienbus von Norev in den drei Farbvarianten Mayagold, Weiß und als klassisches Silber. Die Franzosen lassen den Modellbus in Fernost fertigen. Die andauernden Probleme und Veränderungen in China sind sicherlich der Grund für die späte Auslieferung des lang erwarteten Modellbusses, der seinerzeit nicht zur Premiere des großen Vorbildes, sondern erst kurz vor Weihnachten in Deutschland ankam. Was so lange währt muss mehr als gut werden. Und, ja, der 1/43-Citaro ist gut gelungen. Die Ausführungen der Gravuren sind filigran und äußerst detailliert, so sind Positionsleuchten als Positivgravur oder Klappen für die Technik detailliert herausgearbeitet. Die Glasteile fügen sich nahtlos an die Karosserie, hier wurde wie beim Original äußerst ordentlich und passgenau gearbeitet, einen Spalt sucht man vergebens. Fünf Schrauben in der Bodenplatte fixieren die Kunststoffbodenplatte sowie die Inneneinrichtung und stellen eine Verbindung zur Karosserie her. Die Bestuhlung ist nicht gesteckt, sondern steht auf Sockeln. Die filigranen Sitze mit Haltegriff sind farbig gestaltet. Natürlich fehlen auch die Griffe an den Türen und die Haltestangen ebenso nicht wie die Trennscheiben oder die Fahrerkabine samt detailliertem Fahrerarbeitsplatz. Der seinerzeit angekündigte Gelenkbus im Maßstab 1/43 folgte aber nie, auch die Kundenbedruckungen ließen lange auf sich warten. Zwei Jahre nach der dreifachen Modellbus-Premiere folgte 2013 dann mit der Hamburger Hochbahn die erste Kundenlackierung, jetzt legt Norev noch einmal nach und hat den Citaro in der Ausführung der SSB Stuttgart aufgelegt, wie Konrad Pernetta vom Modellbusmarkt in Oberammergau mitteilt.

Teilen auf: