Seite auswählen

Anzeige



Mathias Lenz in der Mannheimer Kunsthalle mit einem Citaro-Modell. Foto: Schreiber

Wenn Designer neue Omnibusse entwerfen, dann sind die ersten flüchtigen Skizzen schon kleine Kunstwerke für sich. Inspiration findet Mathias Lenz, Leiter der EvoBus Designabteilung und verantwortlich für das weltweite Daimler Buses-Design, auch beim Busfahren. Als Designer beobachtet er gerne Menschen, die den Bus nutzen. Fahrgäste, beim Ein- und Aussteigen, beim Verhalten im Bus und an der Haltestelle. Natürlich schaut Mathias Lenz auch auf Details des Fahrzeugs – vor allem dann, wenn es kein Citaro ist… omnibus.news traf den kreativen Kopf in der Mannheimer Kunsthalle und sprach mit ihm über die Kunst, einen Bestseller noch besser zu machen. Zugegeben, es sei kein leichter Job für die EvoBus-Designer, wie Mathias Lenz zugibt. Der erste Citaro hätte selbst nach 14 Jahren keine Patina angesetzt und verkaufte sich im Alter besser als in der Jugend. Der Citaro ist der meistverkaufte Linienbus der Welt – bei solchen Fakten hat es jeder Nachfolger schwer. Ein wichtiger Bestandteil des Erfolgsrezeptes Citaro ist das Design. Nicht ohne Grund gibt es in der Daimler AG eine eigene Designabteilung, die sich nur um die Omnibusse kümmert. Der Future Bus, das jüngste Ergebnis, kann sich mehr als sehen lassen, wie kaum ein anderer Bus weckt er das Bedürfnis, einsteigen zu wollen. „Die Form folgt der Funktion – ist wahres Design dann nicht vielleicht auch langweilig?“, wollte omnibus.news wissen. Mathias Lenz antwortete darauf: Schönes, wahres und vor allem gutes Design ist nicht langweilig und schon gar nicht gleichförmig. Das beste Beispiel ist die Frontmaske der zweiten Citaro-Generation an, die nicht einmal mehr ansatzweise an den Gedanken des Standardlinienbusses erinnert. Schauen Sie doch einmal auf die verschiedenen Entwurfszeichnungen für den neuen Citaro. Das Fahrzeug ist zweifelsfrei als echter Mercedes-Benz und vor allem immer als Citaro identifizierbar. Das ganze Interview aus der Mannheimer Kunsthalle und viele Bilder aus der kreativen Welt eines EvoBus-Designers gibt es in der nächsten Woche auf omnibus.news.

Teilen auf:

Anzeige