Aus Alt mach Neu: Dank der Retrofitting-Kits von e-tro-fit kein Problem. Foto: Schreiber

Die e-troFit GmbH und die Paul Nutzfahrzeuge GmbH haben sich zu einer sogenannten Preferred Partnerschaft zusammengeschlossen. Der Kooperationsvertrag wurde im April 2021 von den beiden Geschäftsführern Andreas Hager, e-troFit GmbH, und Walter Pötzinger, Paul Nutzfahrzeuge GmbH, unterschrieben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, im Bereich der Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen verstärkt Synergien zu nutzen und von den Wertschöpfungsketten des Partners zu profitieren – ob bei der Umrüstung von Fahrzeugen oder bei der Fertigung von Neufahrzeugen. Für noch effizientere Prozesse verzahnen sich die beiden Unternehmen für die Zukunft enger bei Entwicklung, Produktion und dem anschließenden Vertrieb ihrer Lösungen und Produkte im DACH-Raum. „Wir arbeiten bereits seit längerem mit Paul Nutzfahrzeuge zusammen und schätzen deren Expertise und hohen Qualitätsansprüche. Umso mehr freuen wir uns darauf, die Kooperation nun strategisch aufzusetzen und unsere Geschäftsaktivitäten enger zu vernetzen“, erklärt Andreas Hager, Geschäftsführer der e-troFit GmbH, die Hintergründe der Kooperation. Bei der Umrüstung von Nutzfahrzeugen verfügt die e-troFit über umfassende Erfahrung im Bereich Technologieentwicklung und der kontinuierlichen Optimierung emissionsfreier elektrischer Antriebssysteme. Innovatives Herzstück und Alleinstellungsmerkmal der Entwicklung des Fahrzeugherstellers ist die Vehicle Control Unit (VCU), eine komplexe Software zur Steuerung des gesamten Fahrzeugsystems unter Gewährleistung der funktionalen Sicherheit nach dem höchsten Standard der Automobilindustrie ISO 26262. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Green Mobility as a Service Lösungen an. Diese erstrecken sich über die Finanzierung bis hin zur Projektierung und Implementierung von Lade- und H2-Tankinfrastrukturlösungen für Fuhrparkbetreiber. Als erfahrener Fahrzeugbauer übernimmt Paul Nutzfahrzeuge die Produktion bzw. Umrüstung der Fahrzeuge und die damit verbundene Integration und Konstruktion der Antriebssysteme. Das Unternehmen zählt zu den europäischen Marktführern im Bereich Sonderfahrzeugbau und führt pro Jahr Chassisumbauten, Achsmodifikationen, Rahmenverlängerungen sowie Spezialkonfigurationen an bis zu 1.000 Nutzfahrzeugen durch. Bereits zwei Stadtbusse der e-troFit GmbH wurden durch Paul Nutzfahrzeuge produziert und als Vorführfahrzeuge eingesetzt. Zwei weitere Fahrzeuge befinden sich derzeit in der Fertigung. Bis Ende des Jahres 2021 sollen gemeinsam bis zu 50 Nutzfahrzeuge elektrifiziert werden, sowohl Stadtbusse als auch LKW (bis 23t). Für das Jahr 2022 ist für die Kooperation eine Elektrifizierung von bis zu 300 Nutzfahrzeugen geplant. Außerdem haben die Partner die gemeinsame Entwicklung und Produktion von Neufahrzeugen sowie Umrüstungslösungen auf Brennstoffzellenantrieb vereinbart. Bis 2030 sollen deutlich mehr als 5.000 Stadtbusse und LKW gemeinsam elektrifiziert und in den Markt gebracht werden. „Unser Angebot basiert auf drei stabilen Säulen, von denen unsere Kunden in puncto Vertriebs-, Produktions- und Servicequalität profitieren. Mit der zusätzlichen Entwicklungskompetenz und Technologieführerschaft von e-troFit sehen wir uns optimal aufgestellt“, betont Josef Paul, Inhaber & Geschäftsführer der Paul Nutzfahrzeuge GmbH. „Für das e-troFit Partnernetzwerk sind wir immer auf der Suche nach Unternehmen, die unsere hohen Ansprüche hinsichtlich Qualität, Sicherheit und Zuverlässigkeit teilen. Mit Paul Nutzfahrzeuge haben wir einen strategischen Partner gewonnen, der unser Netzwerk optimal verstärkt“, so Andreas Hager. „Gemeinsam möchten wir emissionsfreie, zuverlässige und sichere Nutzfahrzeuge für die Mobilität der Zukunft anbieten, die sich durch ihre State-of-the-Art Technologie und ein Top Preis-Leistungsniveau auszeichnen.“ (eTrofit/PM/Sr)

Teilen auf: