Elektro-Gelenkbusse von VDL starten im schwedischen Karlstad. Foto: VDL

VDL Bus & Coach wird 4 Citea SLFA-181 Electric an Keolis Sverige AB in Karlstad, Schweden, liefern. Die vier Busse werden auf der neuen BRT-inspirierten Linie in Karlstad fahren. Mit der Lieferung dieser elektrischen Gelenkbusse wird zugleich das neue Look-and-Feel der Busse für Karlstad auf der BRT-Linie vorgestellt: Der maßgefertigte Gelenkbus hat einen flexibel gestaltbaren Innenraum mit maximaler Stehkapazität und 12 Klappsitzen und ist damit hervorragend für die hohen Fahrgastströme auf der BRT-Linie in Karlstad geeignet. Der Citea SLFA-181 Electric für Karlstad hat zudem einen Boden in Holzoptik sowie die bei Elektrobussen typischen USB-Lader. Von der Stange ist der rein elektrische Antriebsstrang, der sich hundertfach bewährt hat. Der Elektro-Gelenkbus wird im Betrieb mit einem invertierten Pantografen nachgeladen. Die maximale Ladeleistung beträgt 450 kWh; dies bedeutet, dass die Batterie durch Schnellladen innerhalb von 35 Minuten vollständig aufgeladen werden kann. Zum Laden im Busdepot und zur Vorkonditionierung des Fahrzeugs wird eine herkömmliche CCS-Steckdose genutzt. Das Klimasystem ist mit einer Wärmepumpe ausgestattet, um bei niedrigen Temperaturen den Wirkungsgrad zu erhöhen. Für die winterlichen Bedingungen in Schweden steht eine zusätzliche HVO-Heizung zur Verfügung. Die Busse für Karlstad werden am 9. Dezember 2019 ihren Dienst aufnehmen. “Es ist natürlich ermutigend, dass unsere neuen Busse und die Investition in eine BRT-inspirierte Linie international Beachtung finden. Wir haben hart an der Spezifikation, dem Design und dem Aussehen gearbeitet. Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freuen uns darauf, die Busse den Einwohnern von Karlstad zu präsentieren”, sagt Mathias Lindgren, Business Development Manager bei Karlstadsbuss. “Als Vorreiter im Bereich Elektrobusse in Westeuropa arbeiten wir täglich an weiteren Innovationen in Sachen E-Mobility, um so einen Beitrag zu einer saubereren Umwelt und gesünderen Lebensumgebung für die Bewohner zu leisten. Es ist großartig, dass wir mit dieser Lieferung auch in Schweden an der nachhaltigen Gestaltung des öffentlichen Stadtverkehrs mitwirken können”, so Sami Ojamo, Business Development Manager Public Transport Nordics.

Teilen auf: