Sind die cool, MAN! Foto: Böhnke

Diese Woche findet in Madrid der Minibus Euro Test 2019 statt. Die internationale Jury, die den Linien- und Reisebus des Jahres wählt, ist nun in Madrid, um den Minibus des jahres zu kühren. Und wie beim Linien- sowie Reisebus üblich, findet vorweg ein entsprechender Test statt. Am Start in Madrid sind ein Ferqui, Indcar, Iveco, MAN und Mercedes-Benz. Fünf Kandidaten aus dem Stadtbus-Segment buhlen um die Kunst der Jury-Mitglieder. Omnibus-Journalisten aus ganz Europa werden die fünf Minibusse  genau unter die Lupe nehmen und als Ergebnis des Tests den Minibus of the Year 2019 wählen. Diese Auszeichnung wird dann zukünftig immer in Madrid und im Zusammenhang mit der FIAA, der spanischen Fachmesse für Reise- und Linienbusse, die durchaus internationales Flair hat, vergeben. Dieses Jahr wird der Sieger aber schon heute Abend genannt… Für die Busworld in Brüssel bleibt die Auszeichnung Coach of the Year, für die IAA in Hannover die Trophäe Bus of the Year. Für Deutschland ist die Omnibusrevue das Jury-Mitglied. Deren Test- und Technikredakteur ist Sascha Böhnke, von dem auch das Gruppenfoto der fünf Kandidaten stammt, bewertet, überprüft und untersucht die Minibusse auf Praxistauglichkeit – stets mit den Bedürfnissen im Kopf, die Fahren, Unternehmern und Fahrgästen haben. Nur wenn ein Hersteller in allen Bewertungskriterien die nötige Weitsicht besitzt, dann ist ihm zum Einen natürlich Erfolg garantiert, viel wichtiger aber ist, dass er wahrgenommen, angenommen und als Wegbereiter verstanden wird. Alles über den Minibus Euro Test gibt es in Kürze in der Omnibusrevue. Noch ein Foto ist im Zusammenhang mit dem Minibus Euro Test erwähnenswert: Sascha Böhnke und Heinz Kiess von MAN vor dem Minibus aus München. Da erinnert man sich doch sofort an Peter Steiner. Die Werbefigur für Schokolade wurde in den 90er Jahren als „Cool Man“ bekannt. Und irgendwie sind Böhnke und Kiess auf diesem Foto doch auch cool, oder? Nicht nur, weil sie vor einem MAN stehen, oder doch??

Am Start in Madrid sind ein Ferqui, Indcar, Iveco, MAN und Mercedes-Benz. Foto: Böhnke

Teilen auf: