Mellor hat mit der Sigma-Baureihe eine neue E-Bus-Familie auf die Räder gestellt. Foto: Mellor

Der britische Bushersteller Mellor hat mit der Sigma-Baureihe eine neue, rein batterieelektrische Busfamilie vorgestellt. Der nördlich von Manchester in Rochdale ansässige Produzent hat sich im Kleinbus- und Midisegement mit zahlreichen Fahrzeugen und Um- sowie Sonderausbauten einen Namen in der Busbranche gemacht, jetzt kommen sechs E-Bus-Modelle mit Gesamtlängen von 7 bis 12 Metern sowie 30 bis 80 Fahrgastplätzen hinzu.

Für die neue Sigma-Baureihe wird auch eine neue Fertigung in Scarborough aufgebaut, die im nächsten Jahr die Produktion aufnehmen soll. Hier werden dann nach Angaben von Mellor u.a. auch aus Fernost zugelieferte Bauteile endmontiert. Mellor bleibt sich treu und setzt weiter auf eine Leichtbauweise, eine tragende Rolle bei den neuen E-Bussen spiele ein Rahmen aus Edelstahl, dazu komme ein Boden aus Verbundwerkstoffen sowie eine Karosserie aus Karbonfaseran.

Wie bei Mellor üblich, können die Busbetriebe die Spezifikationen für den Stadt- und den Überlandverkehr sowie unterschiedliche Konfigurationen für Breite und Fahrgasttüren auswählen, über 20 individuelle Varianten seien darstellbar, so Mellor. Die Sigma-Baureihe sei eine der umfangreichsten Modellreihen von Niederflurbussen mit batterieelektrischem Antrieb, die je von einem Hersteller in Europa angeboten wurde, wie Mellor betont.

Die ersten Fahrzeuge mit sieben und zehn Meter Länge sind schon bestellbar und werden ab Frühjahr 2022 ausgeliefert, wie Mellor mitteilt. Die Baumuster mit acht, neun, elf und zwölf Metern Länge wollen die Briten im Laufe des kommenden Jahres schrittweise einführen.Es werde Links- und Rechtslenker geben, man wolle die E-Busse europaweit anbieten.

Technische Details zu den Batteriekapazitäten und andere Merkmale der Sigma-Baureihe nannte Mellor im Zusammenhang mit der Vorstellung aber noch nicht. Dafür ließen die Briten die Fachpresse wissen, dass die Zulieferer namhafte Hersteller wie beispielsweise CATL, Webasto, ZF, Dana und Ventura wären.

“Nach beträchtlichen Investitionen bringen wir unsere neue Sigma-Baureihe auf den Markt und beginnen damit ein neues Kapitel in der Geschichte von Mellor in Großbritannien”, sagte Mark Clissett, Managing Director der Bus Division von Mellor. Und weiter: “Wir sind fest davon überzeugt, dass die Sigma-Baureihe eine Neudefinition des Angebots an emissionsfreien Bussen darstellt.“ (Mellor/PM/Sr)

Teilen auf: