Die Stiefvater Fernlinien GmbH in Binzen schickt vier neue Setra Omnibusse auf die Straßen. John Stiefvater (rechts) übernahm die Fahrzeuge von Dr. Jens Heinemann, Leiter Vertrieb Setra Deutschland. Foto: Setra

Die Stiefvater Fernlinien GmbH in Binzen schickt vier neue Setra Omnibusse auf die Straßen. Drei S 516 HD der ComfortClass mit jeweils 49 Sitzen sowie ein Doppelstockbus S 431 DT mit 78 Plätzen werden auf den Strecken Zürich – Hamburg, Basel – München und Lörrach – Stuttgart im Einsatz sein. Das Unternehmen aus dem Südschwarzwald, Partner des Fernlinienanbieters Flixbus, ersetzt mit den neuen Reisebussen vier 2015 in Betrieb genommene Setra Fahrzeuge. John Stiefvater (rechts) übernahm die Fahrzeuge von Dr. Jens Heinemann, Leiter Vertrieb Setra Deutschland: „Unsere Busse sind im Schnitt 2,5 Jahre im Einsatz.“ Für den Geschäftsführer des badischen Traditionsbetriebs, der seit 1965 auf Setra setzt, punkten die Fahrzeuge der ComfortClass in erster Linie durch die sparsamen Euro VI Motoren. Zwölf der insgesamt 13 Fernlinienbusse des Unternehmens tragen den Schriftzug der Ulmer Marke.

Teilen auf: