Anzeige



Saurer 2H HB Model

Saurer 2H von HB Model im Maßstab 1/87. Foto: van Unen

1952 wurde der 2H von Saurer auf dem Genfer Autosalon vorgestellt. Der Bus passte in die Zeit: Mit halbselbstragender Konstruktion und Heckmotor war er das ideale Reisegefährt für Schweizer Eidgenossen. Die Konstruktion nutze man bei Saurer, um ein Baukastensystem zu realisieren: verschiedene Längen und Breiten mit unterschiedlicher Türanordnung und Karosserieform waren kein Problem mehr. In den fünfziger Jahren ging es mit dem Omnibus über die Alpen nach Italien oder Frankreich. Der Saurer 2H hatte als Reisebus mit verstellbaren Sitzen und Radio sowie Plattenspieler durchaus schon erste Annehmlichkeiten zu bieten. Ein zentraler Belüftungskanal sorgte für frische Luft, denn im Süden wurde es unter dem verglasten Dach doch schon etwas heißer… Mit 115 PS im Heck hatte der Bus auf den Alpenpässen aber durchaus zu kämpfen. Der mechanisch aufgeladene Vierzylinder CR2D sorgte für eine maximale Spitzengeschwindigkeit von 100 km/h. Der Heckmotor machte diesen Bus aber gleichzeitig als Postbus uninteressant, denn im Heck wurden für gewöhnlich die Postsachen transportiert. Der größte Teil der Fahrzeuge wurde im klassischen Reiseverkehr privater Unternehmen eingesetzt. HB Model hat jetzt in der Swiss Edition einen Saurer 2H in Resin-Technik in der Ausführung Voyages Buchhard aufgelegt, wie Konrad Pernetta vom Modellbusmarkt Oberammergau mitteilt. Der Modellbus von HB Model ist mit Fotoätzteilen bestückt und besticht durch die gelungene Lackierung sowie die exakt ausgeführten Gravuren. Hie rgeht es zum Onlineshop des Modellbusmarktes Oberammergau.

Teilen auf: