Anzeige



Anna Nordström, Handelsbeauftragte Schwedens in Deutschland, Alexander Vlaskamp, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich, Lars Danielsson, Schwedischer Botschafter in Deutschland, Mikael Lundqvist, Direktor Strategie, Kommunikation und Marketing Scania Deutschland Österreich, und Thomas Ryberg, Präsident der Schwedischen Handelskammer.

Anna Nordström, Handelsbeauftragte Schwedens in Deutschland, Alexander Vlaskamp, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich, Lars Danielsson, Schwedischer Botschafter in Deutschland, Mikael Lundqvist, Direktor Strategie, Kommunikation und Marketing Scania Deutschland Österreich, und Thomas Ryberg, Präsident der Schwedischen Handelskammer.

Scania Deutschland ist mit dem Schwedischen Unternehmenspreis 2015 ausgezeichnet worden. Die Schwedische Handelskammer, die Schwedische Botschaft und Business Sweden haben die Scania Deutschland GmbH in der Kategorie Großunternehmen für ihren erfolgreichen Strategiewechsel ausgezeichnet. „Wir fühlen uns geehrt, den diesjährigen Schwedischen Unternehmenspreis zu erhalten“, freut sich Alexander Vlaskamp, Geschäftsführer Scania Deutschland Österreich, der am 19. November 2015 in Hamburg die Auszeichnung entgegen genommen hat. „Scania ist einer der profitabelsten Nutzfahrzeughersteller der Welt. Um langfristige Wachstumsziele zu erreichen, hat Scania, und damit auch die Scania Deutschland GmbH in Koblenz, einen Strategiewechsel vollzogen, der vor etwa sechs Jahren für den deutschen Markt eingeläutet wurde. Seit dieser Zeit haben wir zusätzlich zu unserer starken Position im Fernverkehrssegment auch die verschiedenen Produktsegmente, wie Bau-, Kommunal- und Feuerwehrfahrzeuge, aber auch unsere Dienstleistungen, stärker im Fokus denn je“, so Alexander Vlaskamp. „(…) Der Geschäftsbereich Scania Busse hat sich sehr gut entwickelt. Im vergangenen Jahr verkaufte Scania Deutschland vier Mal mehr Busse als noch vor sechs Jahren. Momentan ist Scania Deutschland der weltweit stärkste Absatzmarkt für Scania“, beschreibt der Geschäftsführer. Für die erfolgreiche Arbeit unserer gesamten deutschen Scania Organisation ausgezeichnet zu werden macht mich sehr stolz.“ Der schwedische Unternehmenspreis wird in diesem Jahr zum 13. Mal von der Schwedischen Handelskammer und Business Sweden in Zusammenarbeit mit der Schwedischen Botschaft verliehen. Die Auszeichnung ehrt schwedische Unternehmen für ihren Geschäftserfolg im deutschen Markt. Deutschland ist Schwedens wichtigster Handelspartner: zehn Prozent aller schwedischen Exporte gehen nach Deutschland, 17 Prozent des Imports nach Schweden stammt aus Deutschland. Die wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder werden durch rund 1.500 schwedische Tochtergesellschaften in Deutschland und 1.000 deutsche Niederlassungen in Schweden gestärkt.

Teilen auf: