Seite auswählen

Anzeige



Mit Scania-Basis auf Erfolgskurs: Der taiwanesische Aufbauer Boshen.

Mit Scania-Basis auf Erfolgskurs: Der taiwanesische Aufbauer Boshen.

Das Interieur entspricht der taiwanesischen Kultur - gleiches gilt für die Linienführung beim Design,

Das Interieur entspricht der taiwanesischen Kultur – gleiches gilt für die Linienführung beim Design,

die im Vergleich zur europäischen Formensprache nicht von geometrischen Mustern geprägt ist.

die im Vergleich zur europäischen Formensprache nicht von geometrischen Mustern geprägt ist.

Mehr als 600 Chassis lieferte Scania im Jahr 2014 in Taiwan aus.

Mehr als 600 Chassis lieferte Scania im Jahr 2014 in Taiwan aus.

Freude in im schwedischen Södertälje, südwestlich von Stockholm: Scania meldet einen neuen Vertrag über 200 Chassis an den taiwanesischen Aufbauer Boshen und kann damit die starke Position in Taiwan ausbauen. „Das Jahr 2014 markiert einen Rekord, seit Scania 1982 in den taiwanesischen Omnibusmarkt einstieg“, sagt Geschäftsführer Per Lilljequist, Scania Taiwan. „Im letzten Jahr erhielt Scania Bus Taiwan mehr als 600 Bestellungen.“ Und jetzt auch Boshen wieder bei den Schweden bestellt. Die Zusammenarbeit zwischen Scania und dem taiwanesischen Aufbauer begann im Jahr 2000, mittlerweile sind die Bodengruppen von Scania die exklusive Basis bei Boshen. Für die Taiwanesen gibt es keinen anderen europäischen Partner mehr. „Um unseren Wachstumsplan zu erfüllen, setzen wir auf Scania-Chassis, denn Qualität, Leistung und Service sind hervorragend“, sagt Lin Jin-Liu, Vorsitzender von Boshen. Auf den bestellten Bodengruppen werden Reisebusse mit Platz für 45 Fahrgäste aufgebaut. Angetrieben werden die Omnibusse von einem 400 PS starken Scania Motor mit 2.100 Nm, der der Euro V-Norm entspricht. Die Schweden hatten Bodengruppen mit Euro V-Motoren vor zwei Jahren in Taiwan eingeführt und sich damit den Weg für die führende Position im Reise- und Überlandbus-Geschäft geebnet.

Teilen auf:

Anzeige