Anzeige



Auch in den Sommermonaten war omnibus.news täglich mit mehreren Meldungen in der Welt der großen und kleinen Omnibusse online. Auch für diese sonnenverwöhnten Monate gibt es einen kurzen Rückblick – natürlich wieder ganz subjektiv und ohne Anspruch auf Vollständigkeit; den erhalten Sie, wenn Sie sich über die Archiv-Funktion (oben rechts) Monat für Monat durch die Meldungen des Jahres 2016 klicken. Hier nun einige Höhepunkte aus den Monaten Juli, August und September 2016:

MAN Lions Coach Facelift

Auch im Maßstab 1/87 hielt das Facelift Einzug. Foto: Schreiber

Mit der Auslieferung 07.2016 lieferte Rietze den modellgepflegten MAN Lions Coach L nach dem Werbemodell für MAN nun auch an den Fachhandel aus. Beim zweiachsigen Lions Coach fällt im Vergleich zum Vorgänger die neue Frontmaske mit schwarzer Blende sofort auch. Im EM-Jahr standen parallel zu den Spielen auf dem Rasen bei omnibus.news die Mannschaftsbusse im Fokus. Auch 1990 gab es schon einen Mannschaftsbus für unsere Kicker. 1954 fing es mehr oder weniger mit einem Magirus-Deutz O 6500 an, 1974 war Mercedes-Benz dann mit dem O 302 dabei und 1990 gab es für den DFB einen Mercedes-Benz O 303. Paukenschlag in Berlin: Ende Juni verkündet FlixBus, dass das Megabus-Geschäft in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien und Benelux übernommen hat. Nach dem ersten Betriebsjahr des elektrifizierten Busverkehrs auf der Linie 55 in Göteborg sind die Erwartungen der beteiligten Partner um ein Vielfaches übertroffen worden. Die innovativen Elektro- und Elektro-Hybridbusse von Volvo, die Bushaltestellen und die gesamte Infrastruktur haben sowohl von den Fahrgästen als auch von den Fahrern der Busse eine ausgezeichnete Bewertung erhalten. Der westeuropäische Nutzfahrzeugmarkt war im vergangenen Jahr 2015 mit 259.000 schweren Lkw über sechs Tonnen zulässigem Gesamtgewicht um 14 Prozent gewachsen. Auch im ersten Halbjahr des Jahres 2016 lag er nach Angaben des Verbands der Automobilindustrie (VDA) rund 14 Prozent im Plus. Die großen Märkte Frankreich, Großbritannien und Italien übertrafen das Vorjahresniveau deutlich zweistellig. An der Spitze Spanien und die Niederlande mit Zuwächsen von über 20 Prozent. Tolle Idee: im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Warschau und Berlin fand ein Austausch von typischen Linienbussen stattfand. Bei einem Fototermin am Berliner Rathaus vor dem Bus aus Warschau sowie einem Berlin-typischen Doppeldecker der BVG machten sie auf das Jubiläum aufmerksam. Sileo, der deutsch-türkische Bushersteller aus Salzgitter, produziert Elektrobusse mit 10,7m, 12m, und 18m Länge. Im Sommer kündigte das Unternehmen, das zur Bozankaya-Unternehmensgruppe gehört, einen Doppelgelenkbus mit 24m Länge an. Innerhalb von nur sechs Jahren hat BYD den 10.000sten Elektrobus auf die Räder gestellt. Am 30. September 2010 wurde der erste Elektrobus von BYD vorgestellt. Vor sechs rollte er aus der Fabrik in Changsha, die BYD eigens für Elektrobusse errichtet hat. Seitdem hat BYD die Produkte verfeinert und lokalen Bedürfnissen angepasst. Und das Portfolio stets erweitert: Für den ÖPNV stehen mittlerweile der C10, C9, C8 sowie C6 und ein Doppeldecker bereit.

Wolfgang Tschakert (Mitte) ist der Kopf hinter dem IBC. Foto: Tschakert / IBC

IBC steht für International Bus and Coach Competition und ist ein Testformat, das von Wolfgang Tschakert entwickelt wurde. Der Omnibus-Tester der Fachzeitschrift Bus-Fahrt führte diesen Test wieder mit internationalen Partnern weiterer Fachmagazine (u.a. Omnibusspiegel) durch. Beim IBC 2016 standen Doppeldecker im Fokus: Was ist von modernen Doppeldeckern zu halten? Diese zentrale Frage schwebte im Sommer 2016 über allen Testaktivitäten. Ja, es hört sich noch ungewohnt an, aber unmöglich ist es nicht: Daimler druckte die ersten Ersatzteile für den Lkw einfach auf Knopfdruck aus.

Früh übt sich… Foto: BDO

So etwas muss Schule machen: Der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer hat seine Nachwuchskampagne „Beweg was – werd Busfahrer!“ mit einem neuen Messestand und einem Bussimulator auf der Leitmesse für Jugendkultur, der YOU, in Berlin präsentiert. Captain Future fuhr vor: Keine Frage, wenn der Weltmarktführer einlädt sind die Erwartungen hoch. Nach Amsterdam lud Daimler Omnibus-Fachjournalisten ein, um den Stadtbus der Zukunft der Marke Mercedes-Benz zu zeigen.

Daimler Future Bus

Weltpremiere feierte der Future Bus in Amsterdam. Foto: Schreiber

Wie Mieke Glorieux als die Direktorin und Managerin hinter den führenden Omnibusfachmessen namens Busworld mitteilte, zieht die Leitmesse der Omnibusindustrie von Kortrijk nach Brüssel um. Nach 45 Jahren findet die Busworld dann ab 2019 in der belgischen Hauptstadt Brüssel statt. Geht es nach Local Motors, dann werden wir in der Zukunft in Berlin einen ÖPNV erleben, der elektrisch, fahrerlos und für alle nutzbar ist. Und uns dafür die Busse einfach ausdrucken. Reine Zukunftsmusik? Nein, Local Motors wurde 2007 im amerikanischen Phoenix gegründet und druckt seitdem Fahrzeuge. Und für Berlin einen Bus! Nach nur zwei Stunden war die erste E-Mail, die dem auf omnibus.news gezeigten Schattenriss richtig die Marke und die Baureihe zuordnete, im Postfach! Insgesamt waren es über weit über 1.000 E-Mails, jeder 6. Besucher der Website hat sich damit am letzten Freitag noch kurz vor dem Wochenende mit dem neuen Omnibus beschäftigt.

MAN Erlkönig IAA 2016

MAN kündigt zur IAA einen neuen Reisebus für eine der beiden Marken an. Foto: MAN

Trotz sinkender Absatzzahlen ging der Daimler-Konzern für die Bussparte im laufenden Geschäftsjahr von einer stabilen Entwicklung aus. „Wir hatten ein sehr starkes zweites Quartal“, erklärte Bus-Chef Hartmut Schick. 28 Meter und 270 Fahrgäste – Scanias BRT-Megabus legte die Messlatte noch einmal höher. Scania hatte in Südamerika im Herbst letzten Jahres einen 28 Meter langen Doppelgelenkbus mit einer Passagierkapazität von bis zu 270 Personen vorgestellt. Die Messe Berlin stellt in Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer eine neue Busmesse auf die Beine: Bus2Bus – Fachkongress und Messe“ – erste Informationen wurden im Sommer vorgestellt. omnibus.news meint: Diese Messe wird ein Hit! Erste Informationen zur IAA machten die Runde: MAN kündigte an, auf der IAA im September die Integration unterschiedlicher Lade- und Speichersysteme in einem so genannten Technologieträger zu zeigen. Im Rahmen der E-Mobility-Roadmap will MAN in den nächsten zwei Jahren eine Vorserienversion eines Batteriebusses (BEV) auf die Räder stellen. Die Serienproduktion eines zu 100 Prozent elektrisch angetriebenen Lions City werde noch vor 2020 starten, so die Aussage der Münchner. Kaum war der erste Erlkönig aus dem Hause MAN mehr oder weniger enttarnt, da war auch schon der nächste in Sicht! Ein gut getarnter Linienbus war es diesmal, der in der Erprobung fuhr. Nicht mitten in Lappland am Polarkreis, auch nicht an den höchsten Alpenpässen im Herzen Europas, sondern in Spanien waren die Ingenieure mit dem neuen Bus unterwegs. Schuco hat das Material Resin und immer neue Omnibusse für sich entdeckt: Nach dem Erfolg des Weltmeisterbusses von 1954 folgen weitere Modellbusse, jetzt hat Schuco den Renndienstwagen von Neoplan ausgeliefert, der 1961 für die Deutsche Shell gebaut wurde. Basis war der FH 11, ein Reisebus, der als Hochsitzer 1957 auf der 38. IAA vorgestellt wurde. Nach der Übernahme von Megabus legte FlixBus noch einmal nach und meldete, dass man auch das Fernbusgeschäft der Deutschen Post übernehme werde. FlixBus baute so seine Vormachtstellung weiter aus. VDL Bus & Coach erweiterte die Futura-Reihe um einen kompakten, 10,6 Meter kurzen Futura. DB RegioBus, der größte Busbetreiber in Deutschland, hat mit Iveco Bus den Rahmenvertrag zum Kauf von Nahverkehrsomnibussen bis Ende 2018 verlängert. Die Hamburger Hochbahn meldete, dass man drei neue Solaris Urbino 12 Electric Linienbusse ab September schwerpunktmäßig auf der Innovationslinie 109 einsetzen werde. Herzlichen Glückwunsch: Solaris gewann mit dem Urbino 12 Electric den Titel „Bus of the Year 2017“! FlixBus meldete aufregende Nachrichten für alle, die schon immer davon geträumt haben, selber einmal einen grünen Fernbus über Deutschlands Straßen zu steuern: Ein Fernbus-Simulator von Aerosoft, der gemeinsam mit TML Studios und FlixBus entwickelt wurde, war erschienen. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) schicken seit Juli ihre Fernbusse durch Europa, die unter der Marke Hellö auftreten.

Straddle Bus

Der Straddle Bus soll verstopften chinesischen Metropolen helfen. Foto: Wong

Und es gibt ihn doch! Der so genannte Straddle Bus, über den auch omnibus.news im Mai berichtete, ließ viele Omnibusfans zweifeln, zu kühn, zu teuer, zu gewagt – im Sommer haben die Chinesen einen ersten Versuchsträger auf die Räder beziehungsweise Schienen gestellt. Die Hamburger Hochbahn und die BVG aus Berlin kooperierten, um die Elektromobilität in beiden Städten voranzubringen: Berlins Bürgermeister Michael Müller und sein Hamburger Amtskollege Olaf Scholz hatten sich im Jahr 2016 darauf verständigt, zusammen 200 Elektrobusse jährlich durch die landeseigenen Verkehrsunternehmen anzuschaffen. Der Fernbus-Anbieter DeinBus.de war schon mehrfach durch gut gemachte Plakate und Werbekampagnen aufgefallen. Im Sommer verloste das Unternehmen über soziale Netzwerke Werbemodelle des bei AWM aufgelegten Setra S 516 HD. Keine Frage, das Warten hat sich gelohnt! Und auch keine Frage: Wir brauchen neue Busbahnhöfe! Das Warten auf den Bus kann aber so schön sein, wie Kibri mit der 87fachen Verkleinerung des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) aus Halle (Saale) beweisen hat.

Kibri ZOB Halle

Kibri hat jetzt den ZOB Halle ausgeliefert. Foto: Kibri

An den vier September-Sonntagen zeigte das Deutsche Technikmuseum in Berlin die gesammelten Fahrzeuge aus der Geschichte des Berliner Nahverkehrs. Daimler Buses feierte in der polnischen Hauptstadt Warschau die Weltpremiere der nächsten Generation der Stadtbusfamilie Mercedes-Benz Conecto. omnibus.news verloste mit Unterstützung von Aerosoft drei Fernbus-Simulationsspiele für den heimischen PC. Wo MAN drauf steht, steckt auch MAN drin. Das galt auch für die neuen 122 niederflurigen Doppeldecker in Singapur, die in Kooperation mit dem malaysischen Aufbauhersteller Gemilang Coachwork’s und Unterstützung der MAN Truck & Bus Asia Pacific sowie dem lokalen Importeur STK entstanden sind. Elektrisch und autonom fahrende Kleinbusse waren 2016 up to date: Auch in Finnland geht es seit Mitte August mit zwei autonom fahrenden und elektrisch angetriebenen Minibussen mit je 9 Sitzplätzen quer durch Helsinki. Erfreuliche Zahlen für die Buswelt meldete Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie auch wieder Anfang September: Von Januar bis August 2016 wurden in Deutschland 4.090 Busse neu zugelassen, das waren 15 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. omnibus.news führte die Traditon von modellbus.info fort und verloste zur IAA neue Modellbusse. Rietze kündigte im Sommer den Mercedes-Benz O 305 als Formneuheit an, im September war der Modellbus da: Rietze machte damit seinem Namen als DER Modellbushersteller wieder alle Ehre. Londons Stellvertretende Bürgermeisterin für Verkehr, Val Shawcross, hat am 9. September Europas größte Flotte rein elektrisch angetriebener Busse in Betrieb genommen. Die 51 Standardbusse wurden in Partnerschaft zwischen BYD und Alexander Dennis Limited (ADL) in Großbritannien gebaut.

ADL BYD London

Leon Daniels, Geschäftsführer Oberflächenverkehr, TfL; Wang Chuanfu, Chairman, BYD; Val Shawcross, Stellvertretende Londoner Bürgermeisterin für Verkehr; David Brown, Vorstandsvorsitzender, Go-Ahead Group; Isbrand Ho, Geschäftsführer, BYD Europe. Foto: ADL

Daimler Buses kündigte für die Setra TopClass ein faszinierendes Reiseerlebnis an: Die 1+1-Bestuhlung mit dem Namen Voyage Ambassador erlaubt eine kundenindividuelle 1+1-Anordnung. So zelebriert man stilvolles Reisen auf höchstem Niveau. Was für ein Tag: Torsten Schrader hatte bei der Verlosung von omnibus.news und MAN/Neoplan den neuen Tourliner gewonnen! OK, nur die 87-fache Verkleinerung, aber die Freude war dennoch groß, denn der Gewinner erhielt den ersten Modellbus des neuen Tourliner. Doch der Gewinn allein war nicht der Grund zur Freude: Torsten Schrader war nach Hannover eingeladen, um direkt auf den MAN/Neoplan-Messestand nach der Weltpremiere des großen Vorbildes den ersten kleinen Modellbus von Heinz Kiess zu erhalten! Die IAA im September war ein Highlight für die Buswelt, viele Hersteller waren mit neuen Produkten nach Hannover gekommen. Iveco Bus beispielsweise schloss mit dem auf der IAA präsentierten neuen Reisebus der Evadys-Baureihe die Lücke zwischen dem Crossway und Magelys. Zunächst war es etwas nebulös, dann verdichteten sich die Gerüchte, Ende Septmember gab es eine Aussage: Der chinesische Elektrobushersteller BYD eröffnet in Ungarn in Kürze ein Montagewerk für Elektrobusse. Neugierig auf die restlichen Meldungen dieser Monate? Hier geht es zu allen Meldungen des Monats Juli, hier zu allen Meldungen im August und hier zu allen des Monats September. Viel Spaß beim Lesen!

Teilen auf: