Rietze kündigt für 2021 drei Modellbus-Formneuheiten an. Fotos: MAN, Daimler

Rietze hätte mit Sicherheit auf der Spielwarenmesse 2021, wenn es sie denn Ende Januar gegeben hätte, für Aufsehen gesorgt: Gleich drei Modellbus-Formneuheiten wird es im Jahr 2021 geben. Und alle drei neuen Modellbusse sind Gelenkbusse! Respekt, wer die Altdorfer kennt, der weiß, dass die angekündigten Modellbusse dann auch noch im laufenden Kalenderjahr an den Fachhandel ausgefliefert werden. Doch in diesem Jahr ist vieles anders, die Corona-Pandemie hat der Leitmesse für Spielwaren den Garaus gemacht, zumindest im Januar. Ob und wie dann im Sommer ein entsprechender Ersatz in Nürnberg stattfindet, wird sich zeigen. Und nicht nur die Messegesellschaft ist vom Lockdown betroffen, sondern auch die Hersteller selbst. Und vermutlich wird es noch eine Verlängerung geben. Maskenpflicht, Homeschooling und Kontaktsperre – seit mehreren Wochen ist unser Leben ein anderes, privat wie beruflich. Da Rietze ausschließlich in Deutschland produziert, und das auch noch an mehreren Standorten, kommen zudem noch regionale Unterschiede bei den Auflagen zur Bekämpfung der Pandemie hinzu. Ganz neue, andere Produktionsbedingungen, keine Frage. Christian Rietze zeigt sich im Gespräch mit omnibus.news zuversichtlich, den MAN Lion’sCity E Gelenkbus genauso wie den MAN SG 192 und den eCiatro Gelenkbus von Mercedes-Benz in diesem Jahr ausliefern zu können. Für die beiden neuen Elektro-Gelenkbusse gilt, dass diese als 3- und 4-Türer aufgelegt werden. Und vom MAN-Oldie gab es auch mehr als nur ein Baumuster, allein bei der Frontmaske gabe es verschiedene Formen… Bei aller Vielfalt steht eines schon fest: Die drei Formneuheiten werden erst in der zweiten Jahreshälfte an den Fachhandel gehen. (Rietze/omnibus.news/Sr)

Teilen auf: