Anzeige



Rietze kündigt vier Modelle des neuen Solaris Urbino an.

Rietze kündigt vier Modelle des neuen Solaris Urbino an.

Rietze kündigt im Neuheiten-Prospekt 11.-12.2015 als Formneuheit gleich vier Varianten des neuen SolarisUrbino an: Neben dem Solowagen mit zwei und drei Türen wird es auch den Gelenkbus geben – hier wird die dreitürige und viertürige Variante aufgelegt. Die Altdorfer drehen diesmal den Spieß sozusagen um: Während sie seinerzeit den Solaris Urbino zuerst im Angebot hatten, zog mit VK Modelle dann ein Wettbewerber nach. Seit letztem Jahr hat VK Modelle den neuen Solaris Urbino als Solowagen (Dreitürer) im Angebot, nun legt Rietze nach. Dass gleich vier Varianten angekündigt werden, ist eine Ansage und durchaus eine Aussage zum Standort Deutschland. Binnen weniger Monate lässt sich hier nicht nur ein Modellbus konstruieren, sondern auch fertigen. Anschließende Farbvarianten können so auch relativ kurzfristig und mit kleinen Stückzahlen aufgelegt werden. Modellbus-Sammler und Anbieter von Werbemodellen sowie Hersteller von Fahrzeugen sehen darin einen Vorteil, alle sind ungeduldig und wollen ihr Modellfahrzeug natürlich so schnell wie möglich in den Händen halten. Viele Modellauto-Hersteller, die bisher in Fernost fertigen ließen, haben sich neue Produktionsstätten gesucht, einige haben sich sogar wieder zurück in die Heimat verlagert. Der Wandel in Fernost sowie ständig gestiegene Kosten haben diese Entwicklung begünstigt. So gibt es rechtzeitig zum Weihnachtsfest von Rietze schon den neuen Solaris Urbino als Solowagen als Serienmodell. Vom neuen Gelenkbus könnte es noch vor dem Fest ein erstes Sondermodell geben, wenn alles klappt, so unbestätigte Gerüchte.

Teilen auf: