MAN Lions City Euro VI Hybrid und Lions City GL mit neuer Frontmaske. Foto: Schreiber

MAN Lions City Euro VI Hybrid und Lions City GL mit neuer Frontmaske. Foto: Schreiber

Mit der Auslieferung 05.2016 liefert Rietze neben 14 Modellbussen auch zwei überarbeitete Linienbusse von MAN als Formneuheit an den Fachhandel. Der modellgepflegte MAN Lions City GL hat nun, wie auch der Lions City Euro VI Hybrid, die neue Frontmaske mit schwarz abgesetzter Blende in 87-facher Verkleinerung erhalten. Beide Modelle werden im Vorführdesign ausgeliefert. Ferner sind von Solaris ein Urbino 12 “Stadtbus Weiden/Opel Franke”, ein Urbino 18 “BVG/Magnum” sowie die beiden neuen Urbino 18 (2014) “VTF Luckenwalde” und “Barnimer Busgesellschaft Eberswalde” Teil der Auslieferung. Mit Vorbild Mercedes-Benz gibt es einen Mercedes-Benz Citaro (2006) “Die Post/Bellinzona” (CH), einen Citaro G “TSB Barcelona” (E), einen Citaro G (2006) “SBG Südbadenbus” als Modell der Sonderserie namens Bahn-Edition – mittlerweile schon Nr. 35 – und einen Citaro G´12 “Wiener-Linien/Wir gehen in die Verlängerung” (A). Aus dem Hause Neoplan fährt ein Cityliner (2007) als “Flixbus” sowie ein N416 in den Farben der “Stadtwerke Hof” vor.  Den MAN SL 200 gibt es diesmal in der limitierten collectors edition als “VAG Nürnberg/Wöhrl Markenkleidung” (collectors edition) sowie als Serienmodell in der Ausführung “VVS Saarbrücken”. Die Rietze-Sonderserien im Maßstab 1/87 sind detailliert bedruckt und in der Auflage auf 500 Modellbusse begrenzt. Die oben abgebildeten Modellbusse der Rietze-Auslieferung 05.2016 sind ab sofort im gut sortierten Fachhandel und in Internetshops erhältlich, hier gibt es eine Übersicht von Fachgeschäften.

Teilen auf: