Seite auswählen

Anzeige



Renault TN4-H im Maßstab 1/43 aus der Hachette-Sammelserie. Foto: van Unen

IXO hat für den Hachette Verlag und dessen französische Kiosk-Serie Autobus et Autocars du Monde einen Klassiker aus der Heimat im Maßstab von 1/43 auf die Räder gestellt, wie Konrad Pernetta vom Modellbusmarkt Oberammergau mitteilt. Der Renault TN4-H ist zur Zeit beim Modellbusmarkt in Oberammergau im Onlineshop erhältlich.  Das 55. Modell der Sammelserie zeigt den Renault-Hauber, dessen Wurzeln bis 1936 zurückreichen. IXO hat sich für eine revidierte Ausführung und das Baujahr 1949 entschieden und die Farben der RATP Parios gewählt. Im Jahr 1931 bestellte der Verkehrsbetrieb der Stadt Paris, die STCRP, einen völlig neuen Stadtbustyp, den Renault TN4. Der 4-Zylindermotor leistete 58 PS und konnte mit einem Gemisch aus Alkohol, Benzol und Benzin betrieben werden. Der Fahrer saß über dem Motor im Freien, nur mit einem Dach über den Kopf. Renault lieferte lediglich das fahrfertige Chassis, das dann in den STCRP-eigenen Werkstätten mit einer für Paris typischen Buskarosserie versehen wurde: Ein- und Ausstieg über einen Stehperron im Heck und ein 1. und 2. Klasse Abteil. 1936 erschien eine auf 9,8m verlängerte Version mit der Karosserie des „großen Bruders“ des Renault TN6-C. Auch dieses Vorbild hat Hachette als 29. Modell schon herausgebracht. Bis 1938 wurden 970 Exemplare davon an die STCRP geliefert, ca. zur Hälfte als Typ „Paris“ für den innerstädtischen Betrieb und zur anderen Hälfte als Typ „Banlieu“ für die Vororte mit geschlossenem Wagenkasten und seitlichem Einstieg. Obwohl das Gesamtgewicht auf 11 Tonnen anstieg, behielt der TN4-H den 4-Zylindermotor des Vorgängers. So war eine Höchstgeschwindigkeit von lediglich 40 km/h möglich! Nach dem Krieg wurden die Renault TN-Busse von den nun RATP genannten Verkehrsbetieben suksessive modernisiert: die 1. Klasse wurde abgeschafft und der Fahrer bekam einen geschlossenen Führerstand. Weil die RATP für den stark wachsenden Bedarf nicht genug geeignete Stadtbusse zukaufen konnte, mussten die TN Busse noch 2 Jahrzehnte lang ihren Dienst verrichten. Erst als der Saviem SC10 (Hachette Modell Nr. 47) in ausreichenden Stückzahlen zur Verfügung stand, konnten sie in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet werden. Trotz ihres altertümlichen Aussehens und vorsintflutlichen Fahreigenschaften waren die „autobus plate-forme ouverte“ bei der Pariser Bevölkerung sehr beliebt und wurden wohlwollend als eine Art Industrielles Kulturerbe betrachtet. Der letzte Renault TN4-H wurde nach 35 Jahren Einsatz erst 1971 ausgemustert.

Teilen auf:

Anzeige