Arne Schneemann (rechts) überreicht den Spendenscheck an Benthe Müller (links). Foto: DB Regio / Janusch

Ein letztes Mal erschien der Newsletter “Bus im Blick” von DB Regio Bus Nord 2017 – zumindest in gedruckter Form. Seit 2018 gibt es die aktuellen Informationen aus der Region digital. Im Rahmen der Umstellung von Papier auf die Online-Version spendete DB Regio Bus Nord für jeden Wechsler 5 Euro an die Hilfsorganisation. Durch mehr als 336 Abonnenten kam eine Summe von 1.680 Euro zustande, die von der DB Regio Bus Nord zu Gunsten von Off Road Kids auf 2.000 Euro aufgerundet wurde. “Wir freuen uns, dass wir mit unserer Spende die großartige Arbeit von Off Road Kids unterstützen können, damit Straßenkindern der Weg in eine sichere und lebenswerte Zukunft ermöglicht wird”, so das Zitat von Arne Schneemann. Off Road Kids ist die einzige regionalübergreifende Hilfsorganisation für Straßenkinder in Deutschland. Sie betreibt eigene Streetwork-Stationen in Berlin, Dortmund, Frankfurt am Main, Hamburg und Köln sowie eine Online-Beratung namens “sofahopper.de”. Hinzu kommen viele weitere Hilfsangebote für junge Menschen, wie unter anderem das Bildungs- und Integrationsprogramm “PREJOB” und das Gesundheitsvorsorgeprogramm “STREETWORK+”, aber auch für die Eltern bietet die Stiftung Beratung an. Unterstützen und Mut machen – denn “Junge Menschen haben ein großes Potenzial und viele Fähigkeiten, die geweckt werden können. Leider haben nicht alle jungen Menschen die Möglichkeit, unbeschwert und familiär geschützt aufzuwachsen. Das sind häufig die jungen Menschen, die wir treffen und die wir auf einem Teil ihres Lebensweges begleiten und unterstützen, um mit ihnen gemeinsam die bestmögliche Perspektive für ihre Zukunft zu erarbeiten”, so Benthe Müller.

Teilen auf: