Atkins und Perschke werben in digitalen Welten mit einem 30-sekündigen Teaser für die Premiere des Cizaris am 16.1.. Foto: Screenshot Quantron/omnibus.news

Die Quantron AG teasert in sozialen Netzwerken im Vorfeld der Online-Premire der neuen BEV und FCEV-Baureihe namens Cizaris und zeigt erste Fotos. Der Systemanbieter von batterie- und wasserstoffbetriebener E-Mobilität für Nutzfahrzeuge hat für den 16. Februar 2022 um 10 Uhr die Weltpremiere des Cizaris angekündigt. Um noch mehr Busbetreiber, Busfans und die Öffentlichkeit für die halbstündige Vorstellung zu gewinnen, gab es nun erste kurze Ausblicke auf die im wahrsten Sinne spannende neue Baureihe.

Roger Atkins, nach eigenen Aussagen wahrscheinlich der weltweit am besten vernetzte EV-Spezialist auf LinkedIn mit Millionen von Aufrufen in seinem Feed, ist seit 35 Jahren in der Automobilbranche tätig und hat sich in den letzten 15 Jahren intensiv mit allen Aspekten der Entwicklung von Elektrofahrzeugen beschäftigt. Atkins sitzt zusammen mit dem EV-Pionier Michael Perschke, CEO und Vorstand von Quantron, vor der Frontmaske der neuen Cizaris-Baureihe.

Der Quantron-Vorstand spricht vom 16. Februar 2022 und davon, dass bei Quantron etwas Aufregendes stattfindet werde. Der EV-Spezialist sagt, dass er davon ausgeht, nicht enttäuscht zu werden. Quantron hatte im Vorfeld bereits mitgeteilt, dass die batterieelektrische Version des Cizaris zu einem Preis erhältlich sein werde, der unter dem aktuellen Preisniveau für vergleichbare BEV Busse liege. Konkrete Preise wurden aber nicht genannt.

Der 12m batterielektrische Bus setze auf eine bewährte und sichere Technologie sowie LiFePo4 Batterien des weltweit führenden Herstellers CATL, so Quantron. Die Ladeleistung betrage bis zu 150 kW bei einer Batteriekapazität von bis zu 422 kWh. Mit einer Reichweite nach E-SORT 2 von bis zu 360 km erfülle der Bus die Anforderungen, um den täglichen Stadtbetrieb zu meistern. Zur Anpassung an die individuellen Kundenanforderungen stehen verschiedene Ausstattungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Beim neuen Cizaris fährt Quantron zweigleisig: In der batterielektrischen Variante ist das Fahrzeug schon bestellbar, die Variante mit Brennstoffzellen von Ballard Power Systems befinde sich bereits in der Entwicklung, wie Quantron betont. Das Fahrzeug werde in enger Zusammenarbeit mit dem Quantron-Investor und neuem strategischen Partner Ev Dynamics angeboten, einem europäisch-asiatischen Konsortium von Unternehmen mit Spezialisierung auf Elektro- und wasserstoffbasierter Mobilität.

Geladen wird die Batterie über einen europäischen Standardstecker CCS 2 innerhalb von drei bis fünf Stunden je nach Batteriegröße. Quantron erklärt, dass das Batteriesystem auf die jeweiligen betrieblichen Anforderungen angepasst werde und ist mit verschiedenen Ladelösungen kompatibel sei. Der neue Cizaris Elektrobus biete eine Kapazität für bis zu 95 Fahrgäste, so Quantron. Es bleibt spannend, am Mittwoch von 10:00 bis 10:30 Uhr wird das Fahrzeug vorgestellt, dazu muss man nur auf den Link event.quantron.net klicken! (Quantron/omnibus.news/Sr)

Teilen auf: