Anzeige



Das Kraftfahrt-Bundesamt meldet steigende Zulassungszahlen für Omnibusse in 2015. Foto: KBA / Grafik: Omnibus.News

Das Kraftfahrt-Bundesamt meldet steigende Zulassungszahlen für Omnibusse in 2015. Foto: KBA / Grafik: Omnibus.News

Das Kraftfahrt-Bundesamt wurde per Gesetz am am 4. August 1951 als Bundesoberbehörde für den Straßenverkehr errichtet. Es gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und versteht sich als Dienstleister rund um das Kraftfahrzeug und seine Nutzer. Die gesammelten Daten sind für Wissenschaftler eine Grundlage für Prognosen, auch die Industrie weiß die Zahlen für sich zu nutzen. Mit Blick auf den Omnibus und dessen Neuzulassungen ist eine positive Entwicklung zu sehen: Statt 5.651 Omnibussen in 2014 wurden in 2015 mit 6.137 Omnibussen knapp 500 Omnibusse mehr neu zugelassen. Dem Fernbus-Boom sei Dank! Lediglich in den Jahren 1980 und 2000 lagen die Neuzulassungen mit 6.508 und 6.243 über dem Wert von 2015. Noch etwas kann man aus den gesammelten Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes sehen: Seit 1995 wurden jährlich ungefähr 5.500 Omnibusse neu zugelassen, ein Wert, der in den einzelnen Jahren jeweils nur geringe Abweichungen nach oben oder unten erkennen ließ. Umso erfreulicher ist die Entwicklung für 2015, auch wenn die Gründe für den Zuwachs im Fernbusbereich liegen und ein Ende des Wachstums damit absehbar ist.

Teilen auf: