Ein bisschen Spaß muss sein, besonders am 1. April… Foto: MAN

Pep, MAN und der 1. April! Auf MANschaftsbus.de blieb auch das nicht geheim, die Ablenkungsmanöver um Thomas Tuchel und Ralph Hasenhüttl hatten nicht gewirkt, der eigentliche Coup blieb bis zum ersten Tag des Aprils streng geheim. Am 1. April meldete die Website, dass Pep Guardiola zum FC Bayern München zurückkehrt! Der ManCity-Trainer bestätigte seinen Wechsel exklusiv gegenüber MANschaftsbus.de: „Ich war scheinbar der einzige Trainer, auf den sich Kalle und Uli einigen konnten. Das ist eine große, große Ehre. Der Gewinn der Champions League ist meine Motivation, dieser Titel fehlt mir noch mit dem FC Bayern. Zwar ist die Bundesliga noch langweiliger als die Premier League, aber das kommt mir entgegen. So können wir uns nach dem Gewinn der Meisterschaft im Dezember voll auf das internationale Geschäft konzentrieren.“ Der Spanier dominiert derzeit mit Manchester City die Premier League nach Belieben. Nach 31 Spieltagen haben die Citizens bereits 16 Punkte Vorsprung auf Stadtrivale United. Nachdem Pep Guardiola den ManCity-Kader im Sommer und zuletzt in der Wintertransfer-Periode nach seinen Wünschen umbauen konnte, läuft es beim vierfachen englischen Meister prächtig. „Scheich Mansour soll bloß nicht denken, dass ich seine Kreditkarte wieder hergebe,“ blickt der Trainer auf seine Einkaufspolitik, die er auch in München fortsetzen wolle. Erste Gespräche mit Neymar laufen bereits. Außerdem soll Guardiola über Philipp Lahm als Co-Trainer nachdenken. Mit dem deutschen Rekordmeister hat der 47-Jährige einen 3-Jahres-Vertrag bis zum 1. April 2021 abgeschlossen: „Mit 50 ist für mich dann aber endgültig Schluss. Aber wir haben uns schon auf eine Lösung nach 2021 geeinigt. Jupp muss jetzt mit Cando (sein Schäferhund, Anm. d. Red.) ein paar Runden um den Block drehen und dann geben wir uns in drei Jahren wieder die Türklinke in die Hand“, erklärt Guardiola. Dann fügt er hinzu: „Jupp und sein Hund sind wirklich ein super, super, super süßes Paar.“ Besonders freue sich der Spanier zudem wieder auf komfortable Busreisen: „Dass bei ManCity das MAN nur für Manchester steht, hätte man mir ruhig etwas früher sagen können.“ Alles nur ein Aprilscherz… Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, seine Mitmenschen am 1. April durch erfundene oder verfälschte, meist spektakuläre oder fantastische Geschichten, Erzählungen oder Informationen in die Irre zu führen. Die Tradition des Aprilscherzes ist aber stark rückläufig, in der Buswelt fielen die Aprilscherze in diesem Jahr auch mager aus, ob es daran lag, dass der 1. April auf einen Sonntag fiel? Kein Scherz ist die Tatsache, dass der FC Bayern München auch in dieser Saison – übrigens schon zum 6. Mal in Folge und auch wieder vorzeitig den Titel des Deutschen Meisters holte. Zum 28. Mal…

Teilen auf: