Anzeige



Es kann losgehen! Birgit Strangmann (stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Osnabrück), Maik Blome (Leiter Marketing/ Vertrieb und Projektleiter), Dr. Stephan Rolfes (Vorsitzender der VOS-Gesellschafterversammlung und Vorstand Verkehr der Stadtwerke Osnabrück AG) und Werner Linnenbrink (Leiter Mobilitätsangebot der Stadtwerke Osnabrück AG) sind gespannt darauf den Schritt in die digitale Vertriebswelt mit dem HandyTicket für Osnabrück zu gehen. Foto: VOS

Osnabrücker können ihr Bus-Ticket bequem und schnell über die Mobilitätsapp VOSpilot kaufen. Bereits im September konnte eine Testgruppe die Mobilitätsapp erproben, nach letzten Korrekturen und einem Update ist es jetzt für alle Osnabrücker möglich, ein digitales Ticket über die App zu kaufen. „Über die Hinweise jedes Einzelnen waren wir dankbar, denn somit konnte uns geholfen werden das Ticketing auch mit dem Blick unserer Fahrgäste entsprechend zu optimieren“, erklärt Dr. Stephan Rolfes Vorsitzender der VOS-Gesellschafterversammlung und Vorstand Verkehr der Stadtwerke Osnabrück AG. Symbolisch wurde dann der Startbutton für den ersten Schritt in die digitale Vertriebswelt gedrückt. „Für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Osnabrück ist das HandyTicket ein echter Mehrwert. Durch einen zusätzlichen Vertriebskanal kann zukünftig individuell entschieden werden, ob das Bus-Ticket auf dem Handy oder als üblicher Papierfahrschein gekauft wird“, sagt Birgit Strangmann, stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Osnabrück. Alle Tickets sind auch mit dem Start des digitalen Ticketings weiterhin als Papierticket zu kaufen. „Das ist uns wichtig noch einmal zu betonen, denn wir möchten keinen Fahrgast ausschließen. Ob digital unterwegs oder lieber noch altbewährt– jeder unserer Fahrgäste kann selbst entscheiden auf welchem Weg er sein Ticket kauft“, ergänzt Rolfes. Für Unterstützung der Servicemitarbeiter im Mobilitätszentrum am Neumarkt sorgen digitale Lotsen. Bei Fragen zur Installation des VOSpilot, zur kostenlosen Registrierung des HandyTickets und zu weiteren Funktionen stehen die digitalen Lotsen an drei Tagen in der Woche von 10 Uhr bis 18 Uhr zur Verfügung. „Einmal registriert, dauert der Kauf in der App dann weinige Sekunden. So spart man nicht nur Geld sondern auch Zeit“, so Werner Linnenbrink, Leiter Mobilitätsangebot der Stadtwerke Osnabrück AG.. Nach der Registrierung gibt es zwei Wege, das gewünschte Ticket zu kaufen: Entweder über die  Fahrplanauskunft oder den Direktverkauf im integrierten Ticketshop. Nach der Auswahl des hinterlegten Zahlungsmittels wird das ausgewählte Ticket innerhalb weniger Sekunden auf das Smartphone heruntergeladen und steht für die Busfahrt zur Verfügung.

Teilen auf: