Top restaurierter Oldie aus Wiesbaden mit H-Kennzeichen: Der O 305. Foto: ESWE / Burggraf

Ein Daimler-Benz O 305 der ESWE Verkehrsgesellschaft aus Wiesbaden feiert sein 36-jähriges Jubiläum und kommt groß raus: Der orangefarbene Oldtimer-Bus wird ab sofort vom Verkehrsbetrieb für Sonderfahrten vermietet. Der O 305 mit der Wagennummer 116 war ab 1983 zehn Jahre lang in Wiesbaden im Liunieneinsatz unterwegs, dann wurde er ausgemustert und ein Verkehrsunternehmen übernahm ihn. Nach seiner dortigen Ausmusterung 2008 kaufte die WiesbadenerVerkehrsgesellschaft den Youngtimer zurück. In über acht Jahren „in liebevoller Detailarbeit” wurde er seit 2010 komplett restauriert: Ob der 11,3 Liter große und 200 PS starke Motor, die Karosserie, die Sitze, die Fahrtzielanzeige oder die Aufkleber, alles wurde wieder in den Originalzustand versetzt. ESWE-Verkehr-Geschäftsführer Jörg Gerhard, der gleichzeitig 1. Vorsitzender des Oldiebus-Clubs Wiesbaden ist, zeigt sich froh und stolz, mit dem Daimler-Benz O 305 ein Stück der Historie des ÖPNV in Wiesbaden am Leben erhalten zu können. “Jedem, der ihn erblickt, zaubert unser Oldie ein Lächeln auf die Lippen”, so Gerhard. Das neueste Foto des Oldie-Busses entstand im Übrigen ganz stilecht nach dem Vorbild einer historischen Aufnahme – so würde ein 29 Jahre altes Motiv aus dem Stadtteil Kohlheck nachgestellt.  Um die Vermietung des Oldtimer-Busses und um das Zurverfügungstellen eines Fahrers kümmert sich der Oldiebus-Club Wiesbaden. Der Club pflegt in enger Anbindung an die ESWE Verkehrsgesellschaft das Andenken an Wiesbadens ÖPNV-Geschichte.

.

Teilen auf: