Kommt aus Frankreich Konkurrenz für FlixBus? Foto: FlixBus/Ouibus

Oh là là, kommt aus aus Frankreich eine Konkurrenz für FlixBus? Die staatliche französische Bahngesellschaft SNCF formt – zusammen mit dem hauseigenen Fernbusanbieter Ouibus – ein Unternehmer, das bei FlixBus für Aufregung sorgen dürfte. Zusammen mit National Express aus Großbritannien, Alsa aus Spanien und Marino Bus aus Italien wolen die Franzosen das Fernbusgeschäft scheinbar nicht allein FlixBus überlassen. Der Aufbau einer gemeinsamen Marke ist dagegen nicht geplant, alle vier Konkurrenten wollen mit der eigenen Marke fahren. Die vier Unternehmen bieten auch schon Verbindungen nach Deutschland an: Zuerst fahren die Spanier vor, Alsa hat zehn Städte in Deutschland im Visier. Mit diesem Schritt greifen die Franzosen mit ihren Partner zum ersten Mal FlixBus auf dem Heimatmarkt an. In Frankreich fährt der staatseigene Konzern Ouibus mit FlixBus fast auf Augenhöhe, beide Unternehmen haben je einen Marktanteil von rund 40 Prozent.

Teilen auf: