Anzeige



Im kleinen Maßstab deutlich begehrter: Der Mannschaftsbus des 1. FC Nürnberg.

Im kleinen Maßstab deutlich begehrter: Der Mannschaftsbus des 1. FC Nürnberg.

Die Nachricht macht nicht nur in der Fußballwelt die Runde: Die Fußballer des 1. FC Nürnberg verschmähten für das Auswärtsspiel beim FC St. Pauli den luxuriösen Mannschaftsbus! Der Fußballverein hatte für die rund 650 Kilometer lange Anreise den Mannschaftsbus eingeplant. Doch das war den Spielern des 1. FC Nürnberg zu mühsam. Für etwa 5.000 Euro erstanden die Fußballer daher die Flüge aus der eigenen Tasche. “Das ist Bequemlichkeit”, so Nürnbergs Sportvorstand Martin Bader. “Aber wenn sie das Geld übrig haben – bitte.” Nürnbergs Sportvorstand weiter: “Wir sehen im Moment die Notwendigkeit des Fliegens nicht.“ In der 2. Bundesliga werde generell sehr viel mit dem Bus gefahren, sagte Bader in diesem Zusammenhang. Und mit einem Augenzwinkern fügte der Sportvorstand hinzu, dass sich die Spieler schon einmal daran gewöhnen sollten, denn auch nächstes Jahr werde man wohl in der 2. Liga spielen. Im Februar 2012 erhielten der 1. FC Nürnberg mit einen mehr als komfortablen Mannschaftsbus: Der Neoplan Starliner L bietet mit rund 14 Metern Länge den Fußballern Komfort im XXL-Format: Insgesamt 30 hochwertige Fahrgast-Ledersitze sind in exklusiver 2 + 1 Anordnung mit einer Vis-a-vis Sitzgruppe positioniert. In der großzügigen Küche mit zwei Warmluftöfen können fertige Gerichte analog zum Bordservice in Flugzeugen zubereitet werden. Digitaler DVB-T Fernseh-Empfang und eine aufwändige Multimedia-Anlage mit zwei 19-Zoll Monitoren und einem 23-Zöller bieten Highend-Entertainment. Ein bordeigenes W-LAN Netz sorgt für individuellen Internetzugang. Rietze als ortsansässiger Modellautoproduzent hat den von Reinhard Pöllmann, dem Vorsitzenden der Geschäftsführung der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, an Norbert Lehmeyer, Inhaber Lemmi’s Busreisen GmbH und Ralf Woy, Vorstand Finanzen und Verwaltung des 1. FC Nürnberg, übergebenenNeoplan Starliner im Maßstab 1/87 nachgebildet. Der Nürnberger Mannschaftsbus ist schwarz gehalten, das Club-Logo prangt beidseitig in traditionsreichem Weinrot. Die Besonderheit des Starliner wird auch im Modell nachgebildet: Neben dem Club-Logo findet sich der Schriftzug „Der Club“. Die Worte sind  durch die Namen aller bis zum heutigen Tage eingesetzten Spieler aus fast 112 Jahren Club-Historie geformt. Der kleine Mannschaftsbus wird im Gegensatz zum großen nicht verschmäht, der Modellbus ist auch nach drei Jahren immer noch ein begehrtes Modell.

Teilen auf: