Auch New Flyer setzt auf OppCharge. Foto: News Flyer

Jetzt hat sich auch New Flyer der OppCharge-Initiative angeschlossen, um es für alle Beteiligten einfacher zu machen. New Flyer ist damit der erste Lizenznehmer außerhalb der Volvo Group, der sich OppCharge, der globalen Initiative zur Unterstützung interoperabler Ladesysteme für Elektrofahrzeuge, in Amerika anschließt. Darüber hinaus setzt New Flyer seine aktive Teilnahme von globalen Ladestandards für Elektrobusse fort. Die OppCharge-Schnittstelle ist eine Lösung, die von der Volvo Bus Corporation und mehreren anderen Interessengruppen mit der Marke OppCharge der Volvo Bus Corporation betrieben wird. OppCharge wurde initiiert, um eine gemeinsame und Hersteller-unabhängige Schnittstelle für die Gleichstrom-Hochleistungsladung für mittlere und schwere Nutzfahrzeuge zu schaffen. David Warren, Director of Sustainable Transportation von New Flyer, erklärte: “Wenn Bushersteller eine gemeinsame Ladeschnittstelle verwenden, können Städte elektrische Ladegeräte für alle elektrischen Fahrzeuge – vom Bus über den Lieferwagen bis zum Müllfahrzeug – nutzen. OppCharge bietet Interoperabilität, was die Kosten für die Investion in unterschiedliche Ladegeräte reduziert. Ferner ermöglicht es Stadtplanern, eine zusammenhängende Infrastruktur für schwere Elektrofahrzeuge zu implementieren – eine Grundlage für eine langfristige, multimodale Anwendung. ” Das System von OppCharge verwendet einen Overhead-Stromabnehmer, um die Energie auf den Bus zu übertragen. Hierbei wird eine Technologie verwendet, die für Zug-, Stadtbahn- und Oberleitungsbusanwendungen entwickelt wurde. “Mit OppCharge kann ein Transitbus bei Routine-Stopps schnell und zuverlässig aufgeladen werden: Für jede Betriebsstunde benötigt ein Bus typischerweise nur sechs Minuten Ladezeit, was kontinuierliche Hochtransit-Operationen ermöglicht”, erklärt Chris Stoddart, Senior Vice President Engineering and Service . “Wir sind stolz auf unser OppCharge-Engagement, da es direkt die Entwicklung von vernetzten multimodalen Transporten – bekannt als Smart Mobility – unterstützt, um das Wachstum der Smart City voranzutreiben. Wir setzen uns dafür ein, intelligente Mobilität zu realisieren, um sichere, saubere, effiziente und vernetzte multimodale Transporte in Städten in Nordamerika zu ermöglichen.”Die Systeme von OppCharge sind derzeit in Städten in Schweden, Deutschland, Belgien, Luxemburg und Kanada mit internationalen Partnern wie Siemens, Solaris, ABB, Nova Bus und Volvo im Einsatz. Neue Flyer-Projekte sind in den Vereinigten Staaten in New York, Los Angeles, Portland, Salt Lake City und Minneapolis im Einsatz bzw. geplant.

Teilen auf: