Holland Oto hat pünktlich zur Premiere den neuen Citea im Maßstab 1/87 fertiggestellt. Foto: Schreiber

Überraschung auf der InnoTrans in Berlin: VDL hat zur Weltpremiere der neuen Citea-Baureihe auch schon einen Modellbus dabei! Die Formneuheit des Citea LF-122 von Holland Oto im Maßstab 1/87 ist passend zum großen Vorbild aus Kunststoff gefertigt. Feine sowie stimmige Positiv- und Negativgravuren zeichnen den neuen Elektrobus detailliert im kleinen Maßstab nach.

Zero Compromise – das Motto des großen Citea gilt auch für den Modellbus, ob Ventilatoren auf dem Dach, das gelbe Kennzeichen oder das VDL-Logo, selbst Türtaster und Piktogramme finden sich sauber bedruckt an der schmucken Miniatur. Die Scheibenwischer sind als Positivgravur ausgeführt und im Bereich der Scheibe sauber geschwärzt.

Lediglich beim neuen Fahrerplatz wirkt das Lenkrad etwas zu grob. Für das Spiegelersatzsystem liegen die Kameras zur Selbstmontage in doppelter Ausführung bei. VDL hat mittlerweile schon über 500 Aufträge für Fahrzeuge der neuen Baureihe erhalten, wie es in Berlin hieß.

Es dürfte also nur eine Frage der Zeit sein, bis erste Miniaturen in entsprechender Bedruckung eines Kunden an den Fachhandel gehen werden. Respekt, das, was die Niederländer (Holland Oto und VDL) jeweils auf die Räder gestellt haben, verdient Respekt! (omnibus.news/Sr)

Designer Rik de Reuver ist der kreative Kopf hinter dem Gestaltungskonzept der neuen Citea-Generation und vom kleinen Citea begeistert. Foto: Schreiber

Teilen auf: