Das Angebot an Modellbussen aus dem Hause Rietze hat gleich zum Start der Spielwarenmesse zwei Formneuheiten mit gleich mehreren Bedruckungsvarianten. Foto: Tillmann

Rietze präsentierte auf der Spielwarenmesse zwei neue Modellbusse und liefert die beiden Formneuheiten auch schon an den Fachhandel aus – Respekt! Der Mercedes-Benz O 405 N2 und der MAN NL 202-2, wie ein Blick in den unteren Teil der Vitrine auf dem Foto zeigt, gehen in unterschiedlichen Ausführungen (2- und 3-türig sowie hinsichtlich der Bedruckung) jetzt schon in die Geschäfte. Dort ist dann auch die erste Kundenlackierung des zuvor nur als Werbemodell an Solaris ausgelieferten Urbino 18 electric zu finden – in der Vitrine steht dieses Modell unten links. Bei so viel Engagament ist die Auszeichnung des Mercedes-Benz Modellauto Clubs eine tolle Anerkennung: Der O 305 G, der Gelenkbus der nach den VÖV-Richtlinien entwickelten Standard-Linienbusse der 1. Generation wurde als großes Vorbild 1967 vorgestellt und ging zwei Jahre später in die Produktion am Standort Mannheim. Rietze hat den 87-fach verkleinerten Modellbus vor zwei Jahren auf den Markt gebracht und damit viele Modellbus-Fans glücklich gemacht. In der Kategorie 1/87 konnte sich der Bus jetzt bei der Wahl “Modell des Jahres” gegen Pkw und Lkw durchsetzen – auch das ist schon etwas Besonderes, denn eigentlich ist der Bus ja eher ein Außenseiter.

Modell und Urkunde auf dem Rietze-Messestand auf der Spielwarenmesse 2018. Foto: Tillmann

Die Urkunde “Modell des Jahres” vom MBMC gab es in der Baugröße 1/87 für den O 305 G von Rietze. Foto: Tillmann

Teilen auf: