Eligor hat den Volvo 9900 im Maßstab 1/43 im Angebot. Foto: Schreiber

Eligor hat auf der Spielwarenmesse 2020 im Januar in Nürnberg nicht nur den neuen Reisebus von Volvo, den 9900, im Maßstab 1/43 präsentiert, sondern mit dem Iveco Daily Tourys und Line auch noch zwei Minibusse. Und dabei soll es nicht bleiben, wie die aus Frankreich angereisten Macher hinter vorgehaltener Hand verrieten. Eligor ist einer der wenigen Hersteller, der aktuell den Maßstab 1/43 noch bedient. Das hat einen Grund: Während viele Hersteller mit ihrer Produktion komplett nach China ausgewandert sind, nutzen die Franzosen nicht nur die verlängerte Werkbank, sondern produzieren die Metallmodelle auch noch in Frankreich. Rund 15 Formen stellen die Formenbauer bei Eligor für jede Miniatur her, die dann wahlweise mit Kunststoff (Spiegel, Scheinwerfer und Fenster) und eine Mischung aus Zink und Aluminium unter hohem Druck befüllt werden. Was die Franzosen nicht selber herstellen, vergeben sie an andere Firmen – aus Frankreich. Denn die Fabrik von Eligor befindet sich im Tal von Oyonnax. Diese Region wird mit einem Augenzwinkern auch Plastik Valley genannt, weil hier viele der Firmen ansässig sind, die Kunststoff verarbeiten. So werden die Bauteile zum Verchromen beispielsweise immer außer Haus gegeben, denn dafür gebe es Profis, wie das Team von Eligor meint. Neben Renn-Trucks und Lastkraftwagen sowie Pkws wollen die Franzosen die Nische der Modellbusse weiter bespielen, denn hier sei noch Potential vorhanden, wie es in Nürnberg hieß. Auftragsarbeiten aus der Nutzfahrzeugindustrie würden dabei helfen, entsprechende Modellbusse zu produzieren – zunächst exklusiv für den Hersteller des großen Vorbildes, im Anschluss dann in entsprechenden Kundenlackierungen und Sammlereditionen. Man darf gespannt sein, welchen Modellbus Eligor als nächste Miniatur auf die Räder stellt. Eines ist sicher: Er wird im Maßstab 1/43 erscheinen…

Neu von Eligor: Der Tourys von Iveco Bus. Foto: Schaa

Eligor hat auch den Iveco Daily Line im Angebot. Foto: Schaa

 

Teilen auf: