Van Hool kündigt eine neue Reisebus-Generation an! Foto: Van Hool

Van Hool spielt das Bus-ABC weiter und macht sich zum 75. Geburtstag ein besonderes Geschenk: Nach vier Weltpremieren (drei auf der letzten Busworld 2019 (EX11H, CX45E und Equi.City 18 FC) sowie der neuen A-Serie auf der European Mobility Expo in Paris im Juni 2022) kündigen die Belgier nun ein neues T an.

Das T steht bei Van Hool für die Tourenwagen – den Reisebus! Das Unternehmen wurde 1947 von Bernard Van Hool im belgischem Koningshooikt gegründet. Zunächst individuell von Hand gefertigt orientieren sie Karosserie an opulenten amerikanischen Fahrzeugen, bevor sie dann einer schlichten Eleganz folgen – bis heute.

Nach über sieben Jahrzehnten sind es die Belgier, die wieder oder besser weiter zu überraschen wissen: Immer gibt es neuen Variante, teilweise hat Van Hool auch Typen im Programm, die bei den Mitbewerbern längst abgeschrieben sind, wie beispielsweise das Unterflurcockpit.

Jetzt bewirbt der Hersteller die neue T-Baureihe mit den Schlagworten “Design”, “Komfort” und “Aerodynamik”. Lange Zeit hat Van Hool die Reisebusbaureihe modellgepflegt: Optisch orientiert sich die aktuelle Baureihe an der 1979 eingeführten T8-Plattform. 1991 wurde ein aktualisierter T8 New Look präsentiert, aber immer noch der typischen Van Hool-Linie folgend.

Ende der 1990er Jahre stellen die Belgier dann die T9-Generation vor, die wiederum 2011 von der TX-Baureihe abgelöst wurde. Die T9-Serie ist optisch nahezu identisch mit der T8-Serie und weitgehend technisch vergleichbar – von einigen Verbesserungen (beispielsweise Schreiben- statt Trommelbremsen) abgesehen.

Bei der Konzeption und Entwicklung der neuen T-Generation dürfte Van Hool wie beim neuen Elektrobus vor allem auf das Gewicht, die Langlebigkeit und die Modularität der Baureihe achten. Gewichtseinsparungen in der Struktur wurden bei der A-Serie bekanntlich durch die Verwendung von hochfestem Edelstahl, leichten Verbundwerkstoffen und langlebigen Verbundtechniken erreicht.

Optisch bleiben die Belgier ihrer klaren Linie treu, das Design der neuen A-Serie weiß zu gefallen, das der T-Serie nähert sich dem im Sinne eines einheitlichen Familienauftritts an. Seit der Premiere der TX-Generation hat sich technisch viel verändert, nun hat Van Hool eine neue Reisebus-Baureihe auf die Räder gestellt und fängt an, diese über die bekannten sozialen Kanäle mit einem kurzen Teaser-Video, das neben der Frontmaske die drei Schlagwörter präsentiert.

Mehr nicht, nur ein “coming soon”, Van Hool macht es spannend. Wie die Belgischen Trüffel, die ihren wahren Kern geschützt von einem Überzug aus Zartbitterschokolade und in Kakaopulver verstecken, geben die belgischen Bushersteller noch keine technischen oder optischen Details preis. (VanHool/omnibus.news/Sr)

Teilen auf: