Neu: Ein Buch über Doppeldecker-Busse in Australien und Neuseeland. Foto: Ozbus

John Mikita aus Downunder teilt mit, dass jetzt ein tolles Buch über Doppeldecker-Busse in Australien und Neuseeland aufgelegt wurde. Der Autor Stephen Cho dokumentiert auf wundervollen 136 vollfarbigen Seiten die vielen verschiedenen Marken und Modelle von Doppeldeckbussen. Beginnend in den frühen 1930er Jahren gehörten Doppeldecker bis in die späten 1980er Jahre zum Straßenbild in den großen Städten. Dann wurden sie nach und nach ausgemustert, moderne Ein-Mann-betriebene Eindecker ersetzten sie. Mit den Doppeldeckern von CDi kehrten sie dann 2011 wieder zurück – von der Insel für die Insel. Das lesenswerte Buch ist im Onlineshop von OzbusModels erhältlich. Natürlich hat John Mikita auch Modellbusse aus Downunder in seinem Online-Shop: John Mikita nutzte die Veränderungen in der chinesischen Spielzeugindustrie, um Kleinserien in Resin aufzulegen. Der Werkstoff erlaubt Klasse statt Masse: Die Modellbusse seiner Firma Ozbus werden nicht nur wegen der vielen Details in Handarbeit und als Kleinstserie hergestellt. Wer die Modellbusse – wie beispielsweise den von der Pressed Metal Corporation auf einer Bodengruppe des Mercedes-Benz O 305 aufgebauten Linienbus – sieht, der staunt: Selbst in diesem kleinen Maßstab sind der Kassentisch am Fahrerplatz, die Haltestangen samt Schlaufen oder Fenstergummis detailliert nachgebildet. Alle Bauteile werden mit der sprichwörtlichen Liebe zum Detail in Handarbeit zusammengefügt und geben der Miniatur den letzen Schliff. Die neue Technik erlaubt eine bisher nicht bekannte Vielfalt: Selbst regionale Aufbauer, von denen es sonst im klassischen Verfahren mit Blick auf die Produktionskosten – besonders die Kosten für die Stahlform – keine Modellbusse gegeben hätte, können nun auf eine Miniatur ihres Omnibusses hoffen. John Mikita hat sich mit seinem Team von Ozbus zunächst den australischen Vorbildern verschrieben, wie ein Blick auf die ersten Resin-Modellbusse zeigt. Naütlich ist auch der erste neue Doppeldecker von CDi bei ihm längst aufgelegt worden. Und selbst Volgrens neuer Doppeldecker der Optimus-Baureihe, der der Star auf derAusTech Expo 2017 in Melbourne war, ist schon bei Ozbus in 76facher Verkleinerung erhältlich.

76-fach verkleinert hat Ozbus den Volgren Doppeldecker der Optimus-Baureihe aufgelegt. Foto: Ozbus

Teilen auf: