Die Frauenfußballmannschaft 1. FFC Turbine Potsdam vor ihrem neuen Mercedes-Benz Mannschaftsbus. Foto: Daimler

Als eine der erfolgreichsten Frauenfußballmannschaften in Deutschland und Europa fährt der 1. FFC Turbine Potsdam auch in Sachen Teamfahrzeug weiter auf Bundesliga­niveau. Ein schicker und top ausgestatteter Mercedes-Benz Tourismo wird vom Sponsoring-Partner, der Regiobus Potsdam Mittelmark, den Fußballfrauen nebst Trainerteam künftig für ihre Einsatz­zwecke bereitgestellt. Am 20. Mai haben Rolf Kutzmutz, Präsident 1. FFC Turbine Potsdam, und Hans-J. Hennig, Geschäftsführer Regiobus Potsdam Mittelmark GmbH, im Beisein der Mann­schaft den neuen Teambus, einen Mercedes-Benz Tourismo, übernommen. Rüdiger Kappel, Leiter Vertrieb Flotten Deutschland, übergab das Fahrzeug vor dem Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg. Der neue Tourismo ist bereits das dritte Teamfahrzeug von Mercedes-Benz, das der Verein nutzen kann. Der Vorgänger, ein Travego hat 2017 bis 2021 die Mannschaft deutschland- und europaweit zu weit über 100 sportlichen Veranstaltungen begleitet. Dass das neue Teammitglied jetzt wieder einen Stern trägt, spricht für sich. Der rund 13 Meter lange, dreiachsige Tourismo realisiert im 4-Sterne-Sitzabstand 46 luxuriös gepolsterte Sitze in Vereinsfarben. So kann jede Spielerin auf eine Doppelsitzreihe zurückgreifen. Im linken vorderen Bereich befindet sich zudem ein Clubtisch mit Vis-à-vis-Bestuhlung und HDMI-Schnittstelle. Von hier aus kann das Trainerteam Präsentationen zu Spielstrategie und -analysen auf die Bildschirme übertragen und auch Einzelgespräche in entspannter Atmosphäre führen. Jede Sitzreihe verfügt über zwei USB-Ladestationen, Klapptische und Fußauflagen. Eine Küchenzeile, ein WC sowie ein umfassendes Multimediapaket mit drei 19 Zoll großen LCD-Bildschirme mitsamt WLAN-Router runden das Komfort-Paket im Bus der Erstligisten ab. Die Regiobus Potsdam Mittelmark setzt zu den bereits serienmäßigen implemen­tierten Sicherheitsfeatures unter anderem auf Abstandsregeltempomat (ART), Spur-Assistent (SPA), den Abbiegeassistent Sideguard Assist, Reifendruckkontrolle (TPM), Brandlöschanlage sowie auf den Aufmerksamkeits-Assistenten für den Fahrer und Rückfahrkamera. Um es abzukürzen: Der Tourismo trägt nahezu alle derzeit für einen Mercedes-Benz Omnibus darstellbaren Sicherheits­systeme und wird damit dem Anspruch an einen sicheren Mannschaftsbus vollumfänglich gerecht. Die Regiobus Potsdam Mittelmark GmbH ist der kreiseigene Verkehrsbetrieb des Landkreises Potsdam-Mittelmark westlich von Berlin. Das Unternehmen betreibt den größten Teil der Regional­buslinien im ländlich strukturierten Landkreis mit 38 Gemeinden und verbindet sie mit der Landes­hauptstadt Potsdam und der Metropole Berlin. Um die 66 Linien zu bedienen, setzt das Verkehrs­unternehmen rund 160 barrierefreie Omnibusse ein, vom elektrisch angetriebenen Mercedes-Benz eVito bis zum Großraum-Gelenkbus von Mercedes-Benz, dem CapaCity. Mit kreativen Ideen wie einem mobilen Kundenbüro, speziellen Themenlinien oder einem Rettungsbus setzt die Regiobus Potsdam Mittelmark regelmäßig frische Impulse im Nahverkehr. /Daimler/Regiobus/PM/Sr)

Der neue Tourismo ist bereits der dritte Mercedes-Benz Teambus, den der Sponsor Regiobus Potsdam Mittelmark den Fußballfrauen vom 1. FFC Turbine Potsdam zur Verfügung stellt. Foto: Daimler

Teilen auf: