Anzeige



Weltpremiere mit einer Gala: Der neue MAN Lions Intercity im Werk Ankara.

Weltpremiere mit einer Gala: Der neue MAN Lions Intercity im Werk Ankara.

Der Zuspruch durch MAN-Kunden ist groß, der Intercity hat gefehlt.

Der Zuspruch durch MAN-Kunden ist groß, der Intercity hat gefehlt.

Hoffnungsträger: Mit dem Skyliner aus der Türkei will MAN wieder hoch hinaus.

Hoffnungsträger: Mit dem Skyliner aus der Türkei will MAN wieder hoch hinaus.

MAN hat Kunden und Journalisten anlässlich der BusDays 2015 in die Türkei eingeladen. Im Buswerk in Ankara gab es dann vor über 1.000 Kunden aus 42 Ländern die lang ersehnte Weltpremiere des MAN Lions Intercity. Der neue Budget-Überlandbus geht in zwei Längen (12,2 und fast 13 m) an den Start. MAN will damit im Segment angreifen, das vom Iveco Crossway dominiert wird. Nach dem Mercedes-Benz Intouro und Setra S 415 UL business hat nun auch MAN einen Bus, der unterhalb des MAN Lions Regio ohne zu viel Reisebus-Gene mit Blick auf das Preis-Leistungsverhältnis erfolgreich sein kann. MAN hat nach nicht bestätigten Angaben drei Versuchsträger gebaut, die bereits auch bei Kunden erprobt worden. Der Zuspruch im Rahmen der Weltpremiere durch die MAN-Kunden war groß. Im Fokus des Interesses stand aber auch der neue Skyliner, der jetzt im türkischen Werk gebaut wird. Mit dem Neoplan-Flaggschiff hat MAN viel vor, besonders mit dem Wettbewerb soll sich der Doppeldecker messen. Neben Marktanteilen, die zurückerobert werden sollen, hofft man bei MAN auch auf eine Trophäe. Dazu müsste der Doppeldecker gegen den Marktführer aus Ulm beim Coach Euro Test antreten. Das wäre dann ein Test auf Augenhöhe…

Teilen auf: