Der S 516 HD ist der erste Setra Teambus des FC Luzern. Dietmar Widera, Leiter Verkauf Reisebusse EvoBus Schweiz (links), übergibt den Bus an Marco Gössi, Inhaber Gössi Carreisen. Foto: Daimler

Auch wenn der FC Luzern zur Zeit nicht wegen des Setra-Mannschaftsbusses, sondern wegen interner struktureller Probleme und der so genannten Trainerfrage in den Medien vertreten ist, der Bus aus Ulm ist für die Mannschaft des Fußball-Erstligisten nicht nur eine Premiere, sondern auch so etwas wie eine Konstante in dieser Saison. Erstmals fahren die Spieler vom FC Luzern mit einem Setra Reisebus. Der S 516 HD der Gössi Carreisen AG fährt Team und Trainerstab im Auftrag der FC Luzern-Innerschweiz AG auf äußerst sichere und bequeme Art zu allen Spielen und zu Trainingslagern. Der Luxusbus der Setra ComfortClass mit Clubecke ist mit 40 Leder-Alcantara-Sitzen, einem Fußboden in Schiffsbodenoptik und fünf Monitoren ausgestattet. Mit an Bord sind eine auf die Mannschaft zugeschnittene Kücheneinheit sowie höhenverstellbare Tische mit Vereinslogo, die sich mit wenigen leichten Handgriffen zu Massage­plätzen umfunktionieren lassen. Die Gössi Carreisen AG wurde 1975 von Xaver Gössi in Horw im Kanton Luzern gegründet. Bereits vier Jahre später entschied sich der Unter­nehmer für einen Bus der Ulmer Marke. Die freundschaftlich geprägte Partnerschaft wird von Sohn Marco Gössi weitergeführt, der den S 516 HD von Dietmar Widera, Leiter Vertrieb Reisebusse bei der EvoBus Schweiz AG, entgegennahm.

Der Teambus des FC Luzern ist mit 40 Leder-Alcantara-Sitzen ausgestattet. Foto: Daimler

Teilen auf: